ArchivDeutsches Ärzteblatt8/2018Notfallmedizin bei Terror: Veränderte Zeiten
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Noch vor 30 Jahren wurde man als Referent im Lehrgang für Leitende Notärzte (LNA) als „Kriegstreiber“ beschimpft, wenn man beim Thema „Massen-Anfall von Verletzten (MANV)“ das Reizwort „Triage“ auch nur in den Mund nahm! Und heute? Beklagen selbst angesehene und namhafte Fachgesellschaften wie die DGU fehlende Ausbildungs- und Übungskapazitäten der Bundeswehr für zivile Ärzte und Krankenhäuser. Tempora mutantur!

Dr. med. Günter Frey (Oberfeldarzt a. D.), 89075 Ulm

Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote