ArchivDeutsches Ärzteblatt8/2018Zahl der Woche: Silvester – Nicht Aufgabe des Feierers

BRIEFE

Zahl der Woche: Silvester – Nicht Aufgabe des Feierers

Dtsch Arztebl 2018; 115(8): A-345 / B-293 / C-293

Weyandt, Daniel

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

In der Rubrik „Zahl der Woche“ bekommt der Leser vorgehalten, dass mit den 137 Millionen Euro, die hierzulande für Silvesterknaller ausgegeben wurden, die Gesundheitsversorgung im Südsudan für ein Jahr gesichert werden könnte. Ich bin mir sicher, dass noch wesentlich mehr für Alkohol ausgegeben wurde. Das musste doch auch nicht sein? Oder man las jetzt die Zahl 1 004 Mrd. € (der deutsche Sozialstaat jährlich) = 7 300 Südsudans!

Es ist nicht nicht die Aufgabe des deutschen Silvesterfeierers, die Gesundheitsversorgung im Südsudan zu finanzieren. Das Land hat ein Bruttoinlandsprodukt von 14 Mrd. USD. Wenn dann die 0,137 Mrd. € für die Gesundheitsversorgung nicht drin sind, liegt das vielleicht an Korruption und daran, dass die Bürger dieses Landes mit sich selbst im Krieg sind, und eventuell auch an der Bevölkerungszunahme von vier Prozent p. a. (Quelle: Wikipedia).

Dr. med. Daniel Weyandt, 10435 Berlin

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema