ArchivDÄ-TitelSupplement: PerspektivenSUPPLEMENT: Pneumologie & Allergologie 1/2018Morgendliche Symptome bei COPD: Besserung mit Brimica Genuair

SUPPLEMENT: Perspektiven der Pneumologie & Allergologie

Morgendliche Symptome bei COPD: Besserung mit Brimica Genuair

Dtsch Arztebl 2018; 115(10): [33]

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Viele COPD-Patienten leiden unter Symptomen am frühen Morgen und sind dadurch in ihrer körperlichen Aktivität eingeschränkt. Selbst alltägliche Tätigkeiten wie Aufstehen, Duschen und Ankleiden führen zu Problemen. Zu diesem Kernergebnis kommt eine jetzt publizierte, systematische Literaturanalyse. In dem Review wurde der Frage nachgegangen, ob sich das frühe Beschwerde-Hoch pharmakologisch beeinflussen lässt: Dabei wird u. a. eine gepoolte Analyse aus zwei Phase III-Studien vorgestellt. Danach verbesserte sich die frühmorgendliche Symptomlast bei moderater bis schwerer COPD unter Brimica Genuair (400 μg Aclidiniumbromid*/12 μg Formoterolfumarat) signifikant stärker als unter Einzeltherapie mit Aclidinium oder Formoterol. Auch die körperliche Aktivität am frühen Morgen ließ sich unter Aclidinum/Formoterol im Vergleich mit den Monotherapien signifikant steigern (gepoolte Daten). Aclidinum plus Formoterol ist die einzige duale LAMA-LABA-Fixkombination, die zweimal täglich – morgens und abends – inhaliert wird.

Quelle: Berlin-Chemie AG, www.berlin-chemie.de

Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote