ArchivDeutsches Ärzteblatt10/2018Vor dem Deutschen Ärztetag: Dialog mit jungen Ärzten geplant

AKTUELL

Vor dem Deutschen Ärztetag: Dialog mit jungen Ärzten geplant

Maybaum, Thorsten

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Bundesärztekammer (BÄK) und Landesärztekammer Thüringen planen im Vorfeld des 121. Deutschen Ärztetags in Erfurt gemeinsam einen expliziten Austausch mit jungen Ärzten. Dafür soll es am 7. Mai einen interaktiven Dialog geben, wie die BÄK jetzt mitteilte. Ziel der Veranstaltung sei es, den Austausch der Ärztekammern mit der jungen Ärztegeneration zu fördern, Perspektiven aufzuzeigen und gemeinsam berufspolitische Themen und Thesen zu diskutieren, hieß es von den Veranstaltern. Der Dialog von BÄK und Landesärztekammern mit jungen Ärzten findet in diesem Jahr bereits zum dritten Mal statt. Dabei spielten diesmal vor allem Aspekte der beruflichen Erfahrungen und Erwartungen junger Ärztinnen und Ärzte eine gewichtige Rolle, betonte BÄK-Präsident Prof. Dr. med. Frank Ulrich Montgomery. Die positive Resonanz zeige, dass diejenigen Themen angesprochen würden, die junge Ärzte bewegten. Bislang geplant sind beim Dialog in Erfurt ein „Streitgespräch“ zu beruflichen Erfahrungen und Erwartungen sowie zwei Kurzvorträge zu Einflussmöglichkeiten der jungen Generation auf eine nachhaltige Berufszufriedenheit. Das Dialogforum richtet sich vorrangig an Ärzte in Weiterbildung sowie bis fünf Jahre nach der Facharztanerkennung. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Interessierte können sich noch bis zum 30. April 2018 verbindlich bei der Bundesärztekammer anmelden (www.baek.de/dialog). may

Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote