ArchivDeutsches Ärzteblatt13/2018Grünes Rezept: Mehr Verordnungen

AKTUELL

Grünes Rezept: Mehr Verordnungen

Dtsch Arztebl 2018; 115(13): A-562 / B-490 / C-490

Hillienhof, Arne

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Der Anteil Grüner Rezepte an den Gesamtverordnungen hat im vergangenen Jahr einen neuen Höchststand erreicht. Das berichtet der Statistikdienstleister IQVIA in seinem Newsletter. 2017 tätigten niedergelassene Ärzte demnach 6,6 Prozent der Verordnungen auf einem Grünen Rezept. Damit überstieg der Wert laut IQVIA den bisherigen Höchstwert von 6,4 Prozent im Jahr 2013. Zum Vergleich: 2004 lag der Anteil noch mit 3,4 Prozent gemessen an der Gesamtzahl der Verordnungen deutlich niedriger. „Im Jahr 2013 ließ sich der hohe Anteil auf eine ausgeprägte Erkältungssaison zurückführen. Hintergrundanalysen zeigen, dass im vergangenen Winter (viertes Quartal 2016 und erstes Quartal 2017) wieder deutlich häufiger Erkältungsarzneien über das Grüne Rezept verordnet wurden als im Jahr davor“, berichtet der Statistikdienstleister. hil

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema