ArchivDeutsches Ärzteblatt13/2018Pädiatrie: Nur eingeredet
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Wir stimmen dem Artikel grundsätzlich zu. Die geschilderten Sachverhalte entsprechen auch unseren Erfahrungen. Was uns stört: Wenn im Schlusssatz die Förderung der Kindergesundheit mit dem Hinweis gerechtfertigt werden muss, dass sie sich langfristig ökonomisch auszahlt, bedeutet dies, das Primat der Öko­nomi­sierung stillschweigend zu akzeptieren. Außerdem wird eine zentrale Frage nicht gestellt: Fehlt es wirklich an Geld in unserem Gesundheitssystem? Oder wird uns dies nur eingeredet?

Steuergelder und das Krankenkassen-Budget sind offensichtlich ausreichend, um den Investoren der privatisierten Krankenhäuser die geforderten zehn bis 15 Prozent Rendite zu erbringen und die Besitzer von Asklepios, Bernard große Broermann, und den ehemaligen Besitzer von Helios, Lutz Helmig, zu den 50 reichsten Männern in Deutschland zu machen (Wikipedia). 

Die Beratung zur Privatisierung der Krankenhäuser übernimmt der international tätige Medienkonzern Bertelsmann, während die Bertelsmann Stiftung Forschungsaufträge an die Universitäten vergibt und so ein kritisches Bild der aktiven Ärzteschaft zeichnet.

Anzeige

Die Pharmaindustrie investiert ebenfalls in die Privatisierung der Krankenhäuser und bedient sich auch sonst ungeniert an unserem Gesundheitsetat. Aktuell: Ein Lobbyist der Pharmaindustrie wird Ge­sund­heits­mi­nis­ter.

Pflegenotstand, Ärztemangel auf der einen Seite und unermesslicher Reichtum durch Umverteilung von unten nach oben auf der anderen Seite: Das wird medial als Öko­nomi­sierung verkauft.

Dr. med. Albrecht Jahn , 20451 Dannenberg,
Facharzt Bernhard Jahn , 10245 Berlin,
Dr. med. Barbara Jahn, 22765 Hamburg

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige