News

Medizin-Apps

Medizin studieren, SS 2018: 4

Gießelmann, Kathrin

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
Foto: arrow/stock.adobe.com

Tipps bislang nur unter der Hand

Die Arbeitsgemeinschaft der wissenschaftlichen medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) listet derzeit Leitlinien von 177 Fachgesellschaften. Als Apps findet man derzeit jedoch nur Leitlinien von weniger als 15 Fachgesellschaften, beispielsweise von der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin, der Deutschen Hochdruckliga und der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie. Aber auch die Anästhesisten, Ernährungsmediziner und Gastroenterologen haben bereits zahlreiche klinisch relevante Leitlinien aus ihrem Bereich ausgewählt und eigenverantwortlich als App aufbereitet.

Dem kürzlich vorgestellten Digitalisierungsreport der Krankenkasse DAK zufolge wünscht sich jeder zweite Mediziner eine schnelle Verbreitung medizinischer Erkenntnisse und neuer Leitlinien auf digitalem Weg. Siegel und Zertifikate für Gesundheits-/Medizin-Apps stehen jedoch kaum zur Verfügung. So bleibt Medizinstudierenden und Ärzten nur, sich auf die Erfahrungen anderer zu verlassen. gie

Anzeige

Welche Apps nutzen Sie? Schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen:

digital@aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Alle Leserbriefe zum Thema

Anzeige