ArchivDeutsches Ärzteblatt14/2018CANKADO: Digitales Tagebuch für Krebspatienten soll Arzt unterstützen

APPS

CANKADO: Digitales Tagebuch für Krebspatienten soll Arzt unterstützen

Dtsch Arztebl 2018; 115(14): A-658 / B-570 / C-570

Gießelmann, Kathrin

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: vege/stock.adobe.com [m]
Foto: vege/stock.adobe.com [m]

Mit CANKADO dokumentieren Krebspatienten ihre Medikamenteneinnahme, Beschwerden und Gefühlszustand in einem digitalen Tagebuch. Patienten können ihrem Arzt relevante Informationen in Echtzeit berichten und eine Auswertung über einen längeren Zeitraum zur Verfügung stellen. Erinnerungsfunktionen, etwa zur Erfassung des aktuellen Wohlergehens, sind ebenfalls integriert. Auch der Upload von medizinischen Dokumenten ist möglich. Die App basiert auf dem Ansatz des „Patient Reported Outcome“, der laut einer Studie in JAMA 2017 Chemo-Patienten einen Überlebensvorteil von fünf Monaten in Aussicht stellt. Um die App kostenfrei zu nutzen, müssen sich Patienten auf der CANCADO-Webseite registrieren. Auch Ärzte und Pflegekräfte können sich anmelden, ihnen stehen dann andere Funktionen zur Verfügung. Die Webplattform enthält zudem ein Modul zum Einsatz in klinischen Studien und Registern bereit. Für weniger internetgeübte Patienten gibt es eine vereinfachte Bedienung auf www.MaMeBe.de.

Fazit: „Die Eingabe von Schmerzen auf einer Skala und die Erfassung des Wohlbefindens ist intuitiv verständlich und gut bedienbar. Positiv sind hier die gut oder weniger gut gelaunten „Smileys“, zur einfachen Eingabe der Befindlichkeit. Hilfreich wäre eine systematische Eingabe von Medikamenten in der App. Anzumerken ist, dass sich sowohl die Webseite als insbesondere auch die Patienten-App noch im Aufbau befinden und daher nur eingeschränkt Aussagen möglich sind.“ Zentrum für Telematik und Telemedizin (ZTG)

Anzeige

Plattformunabhängigkeit/Plattform

Plattformunabhängigkeit; Die App lief auf iOS-basierten und diversen Android-basierten Smartphones ohne Fehler;
die App ist jedoch nicht für Android-Tabletts optimiert.

Datentransport verschlüsselt ja/nein (https/http) 

Der Datenverkehr der App bzw. die Kommunikationsvorgänge werden ausschließlich verschlüsselt durchgeführt.

Benötigte Zugriffsmöglichkeiten

Die CANKADO Patienten App erfordert Zugriffsrechte auf den Standort, Fotos/Medien/Dateien und Geräte-ID. Hier wäre es noch wünschenswert, wenn die App eine Erläuterung bereithalten würde, wofür diese Informationen benötigt werden. Grundsätzlich ist es jedoch möglich, dass der Smartphone-Nutzer diese Berechtigungen in seinen Einstellungen auf seinem Smartphone individuell konfiguriert. Potenziell kann dies Auswirkungen auf die vollumfängliche Nutzbarkeit aller App-Funktionen haben.

Analyse der AGB/
Datenschutzangaben

Ein Impressum mit Angabe von Kontaktmöglichkeiten ist vorhanden. Die Datenschutzerklärung enthält die wichtigen Punkte „Haftung für Links“, „Cookies“, „Nutzung und Konfigurationsmöglichkeit von Web-Analysediensten/Website-Tracking“, „Datenschutz/Datenerhebung“ und „Urheberrecht“, „Angebote Dritter“ Sie ist jedoch nicht in die App direkt integriert, sondern auf der entsprechenden Webseite zu finden. Eine direkte Integration ist wünschenswert. Nach Aussage von CANKADO ist eine Nutzung auch ohne Angabe von personenbezogenen Daten möglich.

Nutzung von Analyse-Diensten
(z.B. Google Analytics)

Die Webseite Cankado.com verwendet Cookies. Durch persönliche Einstellungen des Browsers kann die Nutzung von Cookies individuell konfiguriert werden. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität der Website beeinträchtigt sein. Des Weiteren nutzt CANKADO Google Analytics zur Analyse und Optimierung der App bzw. Webseite. Hervorzuheben ist, dass der Nutzer darüber aufgeklärt wird, wie die Verarbeitung der Daten durch Google mittels Einstellung des Browsers bzw. eines Browser-Plugins gänzlich oder im Einzelfall verhindert werden kann. Die Webseite informiert ebenso, dass die Deaktivierung von Cookies die Funktionalität der Webseite beeinträchtigen kann. Speziell zur Patienten-App von CANKADO kann hierzu keine Aussage gemacht werden.

Anbieter: CANKADO Service GmbH, Am Straßland 6, 85551 Kirchheim bei München

Datentransport: Kommunikation ausschließlich verschlüsselt

Offlinemodus: Nicht verfügbar, soll bei der nächsten App-Version ergänzt werden

CE-Kennzeichnung: Medizinprodukt Klasse I gemäß Richtlinie 93/42/EWG

Kosten: Kostenfreie Registrierung für Patienten und Ärzte (über einheitliche Fortbildungsnummer)

ZTG-Prüfunterlagen: http://daebl.de/RX38

Ansprechpartner: CANKADO Service GmbH
Am Straßland 6

85551 Kirchheim bei München

Version: Plattform: Android, Version 4.00.0222; Versionsdatum 22.02.2018

Plattform: iOS, Version 4.00.0222, Versionsdatum 22.02.2018

 

Allgemeine App-Beschreibung

Die CANKADO Patienten-App dient der digitalen Unterstützung der Therapie und des Krankheitsmanagements von Patienten mit Krebserkrankungen. Es handelt sich bei dieser App um ein digitales Tagebuch, um das persönliche Wohlergehen, etwa das aktuelle Schmerzempfinden oder die Medikation zu erfassen. CANKADO stellt für onkologische Patienten eine Webseite bereit, auf der sich sowohl die Patienten selbst als auch ihre Ärzte und Pflegekräfte registrieren können und dann jeweils verschiedene Funktionalitäten zur Verfügung haben. CANKADO ist ein internationales Verbundprojekt von Onkologen und Wissenschaftlern anderer Disziplinen und steht Ärzten und Patienten gebührenfrei zur Verfügung. Patienten können relevante „Patient Reported Outcomes“ berichten und ihrem behandelnden Arzt dann eine Auswertung über einen längeren Zeitraum zur Verfügung stellen. Erinnerungsfunktionen, etwa zur Erfassung des aktuellen Wohlergehens, sind ebenfalls in der App integriert. Auch der Upload von medizinischen Dokumenten, etwa Befunden etc., ist möglich. Zudem beinhaltet die Webplattform ein Studienmodul zum Einsatz in klinischen Studien und Registern. Die CANKADO-App wurde speziell für Patienten entwickelt und dient insbesondere der mobilen Dokumentation von krankheitsrelevanten Daten/Informationen.

Medizinprodukt:

Aktives Medizinprodukt Klasse 1 gemäß Richtlinie 93/42/EWG

Kosten/Werbung

Eine Registrierung ist für Patienten kostenlos. Innerhalb der App erscheint keine Werbung. Die App bzw. Plattform finanziert sich nach eigenen Angaben aus Fördermitteln, Forschungsvorhaben und Spenden.

Sprachen:

Webplattform in Englisch und zu großen Teilen in Deutsch verfügbar. App in Deutsch und in mehreren anderen Sprachen nutzbar.

Besondere Merkmale

Speziell für weniger internetgeübte Patienten wurde eine vereinfachte Bedienung über www.MaMeBe.de entwickelt, wofür ein Zugangscode zur Registrierung und anschließenden Nutzung notwendig ist.

Benutzerfreundlichkeit/Funktionalität

Die App hat ein insgesamt ansprechendes Design. Die Eingabemöglichkeit von Schmerzen und die Erfassung des aktuellen Wohlbefindens ist insgesamt intuitiv verständlich und durch die Scroll-Möglichkeit gut bedienbar. Positiv sind hier die gut oder weniger gut gelaunten „Smileys“, zur einfachen Eingabe der Befindlichkeit. Eine systematische Eingabe von Medikamenten in der App ist noch nicht möglich, Medikamente sind noch nicht hinterlegt.

Sowohl die deutsche Übertragung der Webseite als auch die App selbst scheinen (in deutscher Sprache) noch im Aufbau begriffen, da die App noch nicht alle Funktionalitäten der Ursprungs-Webplattform (etwa die Befragung) bereithält.

Der Menüpunkt „Privacy Policy“ enthält noch keinen verwertbaren Inhalt.

Supportmöglichkeiten:

Eine Kontaktaufnahme ist sowohl via E-Mail, über das Kontaktformular der Webseite als auch via Telefon möglich. Der Support wurde durch die Tester als sehr freundlich und kompetent empfunden.

 

Technische Überprüfung

 

Gesamtfazit

Die Cankado Patienten-App dient der mobilen Unterstützung der Therapie von onkologischen Patienten und erweitert die bereits vorhandene Webseite Cankado.com. Sie ist sowohl für Android als auch iOS verfügbar. Sie ist insgesamt intuitiv zu bedienen und bietet auch ein Angebot für weniger internetgeübte Nutzer. Die Datenschutzerklärung auf der Webseite von Cankado.com fokussiert wichtige Aspekte. Für die Nutzung ist keine Angabe von personenbezogenen Daten notwendig. Die Datenschutzerklärung gilt auch für die Patienten-App, ist jedoch nicht direkt in diese integriert. Der Datenverkehr läuft ausschließlich verschlüsselt ab. Supportmöglichkeiten via Telefon und Mail sind vorhanden. Anzumerken ist, dass sich sowohl die Webseite als insbesondere auch die Patienten-App noch im Aufbau befinden und daher nur eingeschränkt Aussagen möglich sind.

 

App-Monitoring

Allgemeine Informationen

Bei der durchgeführten Analyse bzw. beim Monitoring von Apps geht es darum, die Sicherheit der Datenströme und des Datentransports zu testen, d.h. zu testen, ob die Daten über eine gesicherte https-Verbindung übertragen werden. Dies gilt insbesondere für sensible und persönliche Daten, wie etwa Passwörter oder Angaben zum Gesundheitszustand. Zur Analyse der Kommunikation der Apps wird Charles Proxy verwendet.

Erfolgt die Kommunikation über ein http-Protokoll, zeigt dies an, dass die Kommunikation unverschlüsselt ist.

Werden viele Datenströme mit Verwendung eines http-Protokolls angezeigt, ist dies ein Anzeichen dafür, dass bei dieser App genauer hingesehen werden sollte. Entscheidend ist dabei konkret die Frage, welche Daten bzw. Kommunikationsvorgänge über eine http-Verbindung transportiert werden. Handelt es sich dabei nur um einfache Bilddateien der Apps, etc. und nicht um personenbezogene Daten, ist dies natürlich weniger kritisch.

Des Weiteren wird die Plattform(un-)abhängigkeit der Apps analysiert, d.h. es wird einerseits untersucht, ob die Apps grundsätzlich auf den beiden größten App-Plattformen von Apple/iOS und von Google/Android fehlerfrei auf verschiedenen Endgeräte funktionieren. Die Ergebnisse dieses Tests können auch von den Angaben der Entwickler und Hersteller mitunter abweichen. Die Analyse zur Sicherheit der Datenströme erfolgt entsprechend auf beiden Plattformen.

Des Weiteren werden abschließend noch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des jeweiligen App-Herstellers analysiert – mit Fokus auf Angaben zum Datenschutz bzw. zur herstellerbezogenen Nutzung der bereitgestellten Daten – mit dem Ziel, die zuvor analysierten Ergebnisse mit den Angaben in den AGBs abgleichen zu können und eventuell vorhandene Widersprüche bzw. noch offene Fragen an den Hersteller herausfiltern zu können. Dieser Schritt rundet die Gesamtbewertung ab.

Hinzugefügt werden muss in diesem Zusammenhang, dass über dieses Verfahren und aus rechtlichen Gründen nicht zu erkennen oder herauszufinden ist, was konkret mit den erhobenen Daten passiert bzw. ob der Hersteller die Daten an Dritte weitergibt. Ein Weiterverkauf der Daten etwa kann nicht zweifelsfrei ermittelt werden. Offenkundig wird lediglich, ob die AGBs dies erlauben würden oder ausschließen.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Themen:

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Serie Apps