ArchivDeutsches Ärzteblatt15/2018Nichturämische Kalziphylaxie

MEDIZIN: Der klinische Schnappschuss

Nichturämische Kalziphylaxie

Non-uremic calciphylaxis

Dtsch Arztebl Int 2018; 115(15): 265; DOI: 10.3238/arztebl.2018.0265

Holtsche, Maike Marleen; Zillikens, Detlef; Shimanovich, Iakov

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Bei einem 76-jährigen Patienten kam es zu plötzlichem Auftreten von schmerzhaften Nekrosen und blitzartig konfigurierten Erythemen am linken Unterschenkel (Abbildung a). Differenzialdiagnostisch wurde zunächst neben einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK) auch an eine Kumarinnekrose und eine Vaskulitis gedacht. Nachdem die Kompressionstherapie nicht zur Besserung führte und eine pAVK ausgeschlossen wurde, erfolgte nach sieben Wochen die Vorstellung in unserer dermatologischen Klinik. In der Histologie sah man multiple schollige Kalkniederschläge in den Arteriolen an der Cutis-/Subkutisgrenze (Abbildung b), sowie im freien Fettgewebe, sodass die Diagnose einer nichturämischen Kalziphylaxie gestellt wurde. Die Kalzium- und Phosphatspiegel im Serum sowie die Kreatinin-Clearance waren unauffällig, der Parathormonwert war nur minimal erhöht. Wir leiteten eine intravenöse sowie eine topische Therapie mit Natriumthiosulfat ein, worunter es nach sieben Monaten zu einer kompletten Abheilung kam. Die Kalziphylaxie ist eine seltene Erkrankung mit hoher Mortalität. Die meisten Betroffenen leiden unter einer fortgeschrittenen chronischen Niereninsuffizienz mit Dialysepflicht. Weniger bekannt ist, dass die Kalziphylaxie auch bei Patienten mit normaler Nierenfunktion auftreten kann. Die Einnahme von Kumarinen, Adipositas, Diabetes mellitus sowie eine leichte Einschränkung der Nierenfunktion stellen die wichtigsten Risikofaktoren für eine nichturämische Kalziphylaxie dar. Die genaue Pathogenese ist bisher unklar.

Maike Marleen Holtsche, Prof. Dr. med. Detlef Zillikens, PD Dr. med. Iakov Shimanovich, Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie, Universitat zu Lübeck, maikemarleen.holtsche@uksh.de

Interessenkonflikt: Die Autoren erklären, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Zitierweise: Holtsche MM, Zillikens D, Shimanovich I: Non-uremic calciphylaxis. Dtsch Arztebl Int 2018; 115: 265. DOI: 10.3238/arztebl.2018.0265

The English version of this article is available online: www.aerzteblatt-international.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Serie Der klinische Schnappschuss