PERSONALIEN

Aufgaben und Ämter

Dtsch Arztebl 2018; 115(15): A-721 / B-619 / C-619

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Prof. Dr. oec. Volker Amelung (52), Professor für Internationale Gesundheitssystemforschung an der Medizinischen Hochschule Hannover, ist in seinem Amt als Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Managed Care bestätigt worden.

Priv.-Doz. Dr. med. Karel Frasch (48), Ärztlicher Direktor des Bezirkskrankenhauses Donauwörth, ist in den geschäftsführenden Ausschuss des Arbeitskreises der Chefärzte und Chefärztinnen von Kliniken für Psychiatrie und Psychotherapie an Allgemeinkrankenhäusern (ackpa) gewählt worden.

Prof. Dr. med. Hanno Glimm (51), zuvor Professor und Sektionsleiter am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg, ist auf die Professur für Translationale Medizinische Onkologie ans NCT Dresden gewechselt.

Anzeige

Prof. Dr. rer. nat. Thomas Hofmann (47), zuvor Forschungsgruppenleiter am Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg, ist dem Ruf der Universitätsmedizin Mainz auf die W3-Professur des Instituts für Toxikologie (IT) gefolgt. Als neuer Direktor des IT folgt Hofmann auf Prof. Dr. rer. nat. habil. Bernd Kaina (68), der das Institut über 14 Jahre leitete.

Prof. Dr. med. Andreas Kribben (59), Direktor der Klinik für Nephrologie am Universitätsklinikum Essen, hat in der zweiten Hälfte der Amtsperiode 2016– 2019 Prof. Dr. med. Mark Dominik Alscher (54), Stuttgart, als Präsident der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie abgelöst.

Prof. Dr. med. Christian Schaaf (39), seit 2010 Assistant Professor am Baylor College of Medicine in Houston, Texas, hat den neu geschaffenen W3-Lehrstuhl für Klinische Genomik am Institut für Humangenetik der Universitätsklinik Köln übernommen.

Prof. Dr. med. Tobias Struffert (47) ist vom Universitätsklinikum Erlangen nach Gießen gewechselt, wo er die Vertretung der Professur für Neuroradiologie der Justus-Liebig-Universität Gießen und die kommissarische klinische Leitung der Abteilung Neuroradiologie am Universitätsklinikum Gießen übernommen hat. EB

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema