ArchivDeutsches Ärzteblatt16/2018Vierfachgrippeimpfung: Schuldig

BRIEFE

Vierfachgrippeimpfung: Schuldig

Dtsch Arztebl 2018; 115(16): A-772 / B-656 / C-657

Müller, Dietmar

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Als Chirurg habe ich in den letzten Jahren immer wieder gelesen, wie viele mathematisch hochgerechnete Sterbefälle auf ungenügende Hygiene, fehlerhafte Entscheidungen sowie angeblich unnötige Operationen zurückzuführen sind. Sind die diesjährigen Grippeopfer Folge der Verweigerung der GKV und des G-BA, den besseren Impfstoff zu bezahlen?

Könnten diejenigen, die sonst sehr schnell – politisch instrumentalisierend – den Zeigefinger erheben, hier dann auch Kritik üben und nach deutscher Manier die „Schuldigen“ anzeigen? Warum, verehrtes IQTIG, hüllen Sie sich in Schweigen?

Zum Glück muss ich privat versichert sein und konnte daher den adäquaten Impfstoff erhalten.

Anzeige

Dr. med. Dietmar Müller, 21339 Lüneburg/Reppenstedt

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige