ArchivDÄ-TitelSupplement: PerspektivenDiabetologie 1/2018IQWiG: Kritik an AMNog-Studie: DapaZu-Daten abgelehnt

Supplement: Perspektiven der Diabetologie

IQWiG: Kritik an AMNog-Studie: DapaZu-Daten abgelehnt

Dtsch Arztebl 2018; 115(17): [33]

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

In der erneuten Nutzenbewertung von Dapagliflozin (Forxiga) und Dapagliflozin/Metformin (Xigduo) sieht das IQWiG für die AstraZeneca-Präparate erneut keinen Zusatznutzen. Aus den Ergebnissen der eigens für die Nutzenbewertung aufgesetzten DapaZu-Studie leitete das Institut keinen Zusatznutzen ab. Dabei war die Phase-IV-Studie nach den Vorgaben des G-BA von AstraZeneca geplant und durchgeführt worden, um die Kritikpunkte an der im Rahmen der Erstbewertung nicht akzeptierten Zulassungsstudie von Dapagliflozin zu berücksichtigen – ein Novum in der Nutzenbewertung von Antidiabetika. „Wir bleiben optimistisch, dass der G-BA in seiner Abschlussbewertung zum Zusatznutzen von Dapagliflozin zu einem positiven Ergebnis gelangen wird“, sagt Dr. Julia Büchner, Vice President Pricing & Market Access von AstraZeneca Deutschland. Mit der eigens für das AMNOG aufgesetzten Studie DapaZu und der derzeit laufenden kardiovaskulären Outcome-Studie DECLARE investiert AstraZeneca weiterhin in den SGLT-2 Hemmer Dapagliflozin.

Quelle: AstraZeneca GmbH, www.astrazeneca.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema