ArchivDeutsches Ärzteblatt18/2018Datensicherung: Wie eine Postkarte
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Der Beitrag von C. Wolf zu Datenspeicherung und Datenhygiene verdeutlicht die Fallstricke bei digitaler Speicherung von sensiblen Daten. In seinem Beitrag zur Datensicherheit weist Wolf unter anderem drauf hin, dass der Versand sensibler Daten per E-Mail dem Versand mit einer Postkarte gleichkommt. Im gleichen Heft wird auf Seite A443 für eine APP (Draw MD) die Möglichkeit erwähnt, dass der Arzt das jeweilige Schaubild per E-Mail an seine Patienten schicken kann! Sollte sich der Arzt vom Patienten schriftlich bestätigen lassen, dass dies auf seinen ausdrücklichen Wunsch geschieht? Dürfen Patientendaten ohne ausdrückliche Einwilligung in Smartphones gespeichert werden, auf denen Programme installiert sind, die auf alle Informationen zugreifen?

Bei den Beiträgen in der Rubrik „APP“ kommt der datenschutzrechtliche Aspekt zu kurz oder wird überhaupt nicht berücksichtigt. Dieser Punkt sollte vor den anderen Punkten wie Anbieter, Offlinemodus etc. aufgeführt werden. ...

Prof. Dr. med. Pramod M. Shah, 60599 Frankfurt am Main

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema