ArchivDeutsches Ärzteblatt18/2018UpToDate: Rundum informiert am Krankenbett

APPS

UpToDate: Rundum informiert am Krankenbett

Dtsch Arztebl 2018; 115(18): A-878 / B-745 / C-747

Gießelmann, Kathrin

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: vege/stock.adobe.com [m]
Foto: vege/stock.adobe.com [m]

UpToDate soll den Arzt bei klinischen Entscheidungen unterstützen. Dafür stellt die App evidenzbasierte Inhalte zur Verfügung. Laut Forschern der Harvard University verbessert UpToDate in einem Zeitraum von drei Jahren die qualitative Leistung des Krankenhauses, führt zu kürzeren Aufenthaltszeiten in der Klinik und einer verringerten Sterberate. Das ist nur eine von mehr als 80 Studien, die bestätigen, dass UpToDate die Behandlung verbessert. Eine Studie an vier deutschen Universitätskliniken belegte zudem Vorteile bei der Diagnose und einen schnelleren Behandlungsbeginn. Die medizinischen Fachinformationen verantworten mehr als 50 Lektoren, allesamt praktizierende Ärzte, die sich auf ein Netzwerk aus rund 6 500 Medizinern stützen. Mittels eines dreistufigen Redaktionsprozesses mit Peer Review wird die Literatur bewertet. Daraus folgen Handlungsempfehlungen, die nicht zwangsweise mit den Leitlinien übereinstimmen. Ärzte, die sich nicht über das Klinikabo einloggen können, müssen ein kostenpflichtiges Abo abschließen. Laut Anbieter sind in Deutschland rund 450 Krankenhäuser sowie 91 Prozent der Universitätskliniken unter Vertrag. gie

Fazit: „Immer auf dem neusten Stand. Knappe, aber differenzierte Darstellung zu Krankheiten, Diagnostik und Therapie unter Berücksichtigung aktueller Studien. Gewünschte Informationen findet man leicht über eine gute Suchfunktion. Hervorzuheben: Die Autoren geben oft konkrete und praxistaugliche Empfehlungen aufgrund ihrer langjähringen Erfahrung.“

Anzeige

Prof. Dr. med. Florian Limbourg, Hannover


Anbieter: Wolters Kluwer Health, support@uptodate.com

Datentransport: Die Kommunikationsströme laufen verschlüsselt über https.

Offline: Nach Download der Inhalte kann die App größtenteils offline genutzt werden.

Werbung: UpToDate akzeptiert keine Werbung und kein Sponsoring.

Kosten: Einzelpersonen-Abo: 499 US-Dollar/Jahr; Studierende: 199 US Dollar/Jahr

Service: Fotos und Grafiken können in Präsentationen exportiert werden.

ZTG-Prüfunterlagen: http://daebl.de/XB78

App im iTunes-Store

App im Google Play Store

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Themen:

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Serie Apps