ArchivDeutsches Ärzteblatt18/2018aerzteblatt.de: Vor 20 Jahren

SCHLUSSPUNKT

aerzteblatt.de: Vor 20 Jahren

Dtsch Arztebl 2018; 115(18): [60]

Schmedt, Michael

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Der Notfalldienst war schon 1998 ein Thema, ebenso wie die Zusammenarbeit zwischen ambulanter und stationärer Versorgung. Zudem war und ist die Budgetierung ein Dauerbrenner..

Elektronenstrahltomografie: Verkalkungen im Bereich der Koronararterien sind ein typisches Charakteristikum der Arteriosklerose und eng mit der Ausdehnung der Erkrankung korreliert. Verkalkungen der Koronargefäße treten nicht erst im Spätstadium, sondern bereits im Frühstadium der Arteriosklerose auf. Mittels Elektronenstrahltomografie (EBCT) können die Verkalkungen der Gefäßwand mit hoher Genauigkeit erfasst werden.

Anzeige

www.aerzteblatt.de/981092

Ärztlicher Notfalldienst: In Wiesbaden erproben Vertragsärzte und Kliniker eine neue Form der Zusammenarbeit bei der Notfallversorgung. Patienten wählen eine zentrale Rufnummer für ärztliche Hilfe. Neu ist, dass der vertragsärztliche Notdienst der hessischen Landeshauptstadt seit April mit einer klinischen Einrichtung bei der Notfallversorgung zusammenarbeitet.

www.aerzteblatt.de/981080

Regierungsprogramm: Das vom SPD-Parteitag am 17. April in Leipzig beschlossene „Regierungsprogramm 1998 bis 2002“ betont den Willen der SPD, die Sozialabgaben weiter zu senken. Dazu gehört nach Meinung der SPD auch, die ausgabenbegrenzenden Gesamtvergütungen im ambulanten ärztlichen und zahnärztlichen Bereich wieder einzuführen.

www.aerzteblatt.de/981072

Michael Schmedt

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema