ArchivDeutsches Ärzteblatt19/2018Offene Sprechzeit: Keine neuen Bürden
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Mit Beginn des neuen Quartals sind an einem Tag sechs Patientinnen mit festem Termin nicht erschienen. Diese Patientinnen blockieren Termine für andere und verursachen einen erheblichen wirtschaftlichen Schaden in der Praxis. Vor ein paar Jahren habe ich eine Patientin, die über den TKK-Termindienst nach mehrfacher Rücksprache einen Fehlbildungsultraschall vereinbart hatte, verklagt, da sie unentschuldigt nicht erschienen war und ich in der Zeit nichts zu tun hatte. Vor Gericht musste ich mir anhören, dass Schadensersatz mir nicht zusteht, da hierfür ein schriftlicher Vertrag notwendig gewesen wäre und auch dieser nach deutschem Recht nicht unbedingt greifen würde. Nicht wahrgenommene Termine sind ein Thema, das stärker öffentlich diskutiert werden sollte, anstatt der Ärzteschaft ständig neue Bürden aufzuerlegen.

Dr. med. Elio Torremante, 88416 Ochsenhausen

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige