ArchivDeutsches Ärzteblatt20-21/2018Demenz: Kurzinformationen für Patienten erschienen

MANAGEMENT

Demenz: Kurzinformationen für Patienten erschienen

Dtsch Arztebl 2018; 115(20-21): A-1024 / B-863 / C-859

Kahl, Kristin; EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Wenn Vergesslichkeit zur Krankheit wird: Die Informationsblätter klären Interessierte und Angehörige über das Thema Demenz auf. Foto: simarik/iStockphoto
Wenn Vergesslichkeit zur Krankheit wird: Die Informationsblätter klären Interessierte und Angehörige über das Thema Demenz auf. Foto: simarik/iStockphoto

Das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) hat kürzlich zwei Informationsblätter zum Thema Demenz veröffentlicht. Sie sollen Interessierten und Angehörigen Wissenswertes und Unterstützung im Umgang mit der Krankheit bieten.

Die Kurzinformation „Demenz – mehr als nur vergesslich“ gibt einen kompakten Überblick über die Erkrankung. Sie informiert allgemein verständlich über die verschiedenen Erscheinungsformen und erläutert Vorbeugemaßnahmen und Untersuchungsmöglichkeiten sowie die medikamentöse Behandlung und zusätzliche Therapieverfahren.

Anzeige

In der zweiten Kurzinformation „Demenz – eine Herausforderung für Angehörige“ stehen pflegende Familienmitglieder im Mittelpunkt. Das Informationsblatt bietet ebenfalls einen Überblick über die Erkrankung und gibt darüber hinaus Hinweise zur Pflege und Hilfe, auf die Demenzkranke später angewiesen sind. Die Informationen werden ergänzt durch Tipps, was pflegende Angehörige für sich selbst tun und wo sie Unterstützung finden können.

Die zwei neuen Informationsblätter gehören zur Reihe „Kurzinformationen für Patienten“, die mittlerweile 70 Themen umfasst und zum Teil auch in verschiedenen Fremdsprachen zur Verfügung stehen. Erstellt werden die Informationen vom Ärztlichen Zentrum für Qualität in der Medizin im Auftrag der Kassenärztlichen Bundesvereinigung und der Bundes­ärzte­kammer. Ärzte, Psychotherapeuten und andere Fachkräfte können die Informationsblätter ausdrucken, an Patienten und deren Angehörige weitergeben oder im Wartezimmer auslegen. kk/EB

http://daebl.de/PW31

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema