ArchivDeutsches Ärzteblatt20-21/2018Pflege: Lernmaterial für Kliniken

MEDIEN

Pflege: Lernmaterial für Kliniken

Hillienhof, Arne

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Materialien der Pflege-Fortbildungsinitiative „Lernen in einer Minute“ stellt das Herz- und Diabeteszentrum NRW (HDZ NRW) Bad Oeynhausen für alle Kliniken bundesweit zur Verfügung. 

Hintergrund der Initiative ist die Idee, Wartezeiten mit dem Blick auf Lerntafeln sinnvoll zu nutzen. Am HDZ NRW iniitiert hat es der Fachgesundheits- und Krankenpfleger für Intensivpflege und Anästhesie, Lars Krüger, in Anlehnung an das englische Vorbild „One Minute Wonder“ (OMW). Inzwischen gibt es ein Projektteam, das die sechs Intensivstationen der Universitätsklinik in wechselnder Folge mit rund 140 verschiedenen Lerntafeln an üblichen Haltepunkten bestückt, zum Beispiel in der Nähe des Geräts zur Blutgasanalyse, wo die Mitarbeiter regelmäßig auf ein Ergebnis warten müssen. Fortlaufend werden weitere Ideen zur Wissensvermittlung gesammelt und neue Poster erstellt.

„Die Idee ist ebenso simpel wie effektiv – es wäre doch schade, wenn diese geniale Art der Fortbildung nicht auch andere Kliniken erreichen würde“, betont Krüger. Für die Geschäftsführerin der HDZ NRW, Dr. med. Karin Overlack, ist das Projekt auch deshalb vorbildlich, weil es zeigt, dass fortschrittliche Maßnahmen im Qualitätsmanagement nicht viel kosten müssten.

Anzeige

Eine Auswertung zu Akzeptanz und Verbesserungsmöglichkeiten im HDZ NRW hat ergeben, dass sich 44,4 Prozent der Befragten an die Inhalte eines OMW-Plakates erinnern. Ebensoviele gaben an, dass ihnen die Informationen im Pflegealltag geholfen haben. Daher können und sollen OMWs von interessierten Pflegenden erstellt werden. Der Onlineauftritt fasst alles Wichtige zu der neuen Art der Pflegefortbildung zusammen. Er gibt Tipps zur Erstellung eigener OMW-Plakate und eine Kontaktadresse aus dem HDZ NRW, wenn man auf dessen Poster zurückgreifen möchte. hil

http://omw.hdz-nrw.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote