ArchivDeutsches Ärzteblatt23/2018Peter Baumann: Chromosomenforscher erhält Humboldt-Professur

PERSONALIA

Peter Baumann: Chromosomenforscher erhält Humboldt-Professur

Dtsch Arztebl 2018; 115(23): A-1137 / B-955 / C-951

Spielberg, Petra

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Peter Baumann, Foto: Humboldt-Stiftung Elbmotion
Peter Baumann, Foto: Humboldt-Stiftung Elbmotion

Der Zellbiologe und Chromosomenforscher Prof. Dr. Peter Baumann ist Anfang Mai mit einer Alexander-von-Humboldt-Professur ausgezeichnet worden. Der höchstdotierte deutsche Forschungspreis ist mit fünf Millionen Euro für fünf Jahre ausgestattet. Baumann will damit dazu beitragen, den Fachbereich Biologie an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz (JGU) zu einem internationalen Standort für biomedizinische Forschung auszubauen.

Baumann zählt zu den weltweit führenden Spezialisten auf dem Feld der Chromosomen-Biologie, der Genomstabilität sowie der Regulation der Telomerase und anderer molekularer Prozesse der Zellalterung. Baumann fand beispielsweise heraus, dass ein spezielles Gen den Schutz der Telomere gewährleistet und identifizierte in Spalt-hefen die entscheidende RNA-Komponente der Telomerase. In Mainz will er diese Forschungen vertiefen und so eine Grundlage für klinische Studien gegen frühzeitige Zellalterung oder krankhaftes Wachstum schaffen. In einem zweiten Schwerpunkt forscht Baumann an Schienenechsen, von denen einige Arten sich parthogenetisch fortpflanzen. Er geht der Frage nach, wie trotz der Eingeschlechtlichkeit die genetische Vielfalt dieser Arten erhalten bleibt.

Anzeige

Der 49-Jährige trat seine Professur an der JGU im Oktober 2017 an. Seit April 2018 ist er zudem Adjunct Director am Institut für Molekulare Biologie, das sich auf dem Gutenberg-Campus befindet. Zuvor hatte er mehrere wissenschaftliche Positionen in den USA inne und erhielt dort zahlreiche Auszeichnungen. Petra Spielberg

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Alle Leserbriefe zum Thema

Personalien

Personalien

Frances Arnold: Nobelpreisträgerin für Chemie
Denis Mukwege: Nobelpreis für den Kampf gegen sexuelle Gewalt
Anzeige