ArchivDÄ-TitelSupplement: PerspektivenSUPPLEMENT: Pneumologie & Allergologie 2/2018S2k-Leitlinie zur Rhinosinusitis: Evidenzbasierte Therapie

SUPPLEMENT: Perspektiven der Pneumologie & Allergologie

S2k-Leitlinie zur Rhinosinusitis: Evidenzbasierte Therapie

Dtsch Arztebl 2018; 115(24): [30]

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die akute Rhinosinusitis (ARS) symptomorientiert behandeln und Antibiotika nur in Ausnahmefällen bei Patienten mit besonderen Risikofaktoren einsetzen – das ist die Hauptbotschaft der 2017 erschienenen DEGAM-/DGHNO-S2k-Leitlinie zur Rhinosinusitis. Die Leitlinie spricht zudem eine konkrete Empfehlung für das Phytotherapeutikum BNO 1016 (enthalten in Sinupret extract) aus. Sie beruft sich dabei auf Ergebnisse qualitativ hochwertiger randomisierter klinischer Studien, die eine signifikante und klinisch relevante Symptomlinderung sowie eine Heilungsbeschleunigung bestätigen.

Mit Sinupret extract steht eine evidenzbasierte und leitliniengerechte Therapie bei akuter Rhinosinusitis zur Verfügung. Dank seiner sekretolytischen und antiinflammatorischen Wirkeigenschaften erfüllt die 5-Pflanzen-Kombination auf Extraktbasis die wichtigsten Ziele der Rhinosinusitis-Therapie und leistet damit einen maßgeblichen Beitrag zur Vermeidung von Antibiotikaresistenzen.

Quelle: Bionorica SE, www.bionorica.de

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote