ArchivDeutsches Ärzteblatt24/2018„Praktischer Nutzen, der im Alltag hilft!“

ÄRZTESTELLEN: Nachgefragt

„Praktischer Nutzen, der im Alltag hilft!“

Dtsch Arztebl 2018; 115(24): [4]

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Interview mit Gregor Hellmons, Geschäftsführer der Kplus Gruppe, Medizin und Pflege in katholischer Trägerschaft

Herr Hellmons, das Gesundheitsnetz Kplus Gruppe bietet ein Förderprogramm für Führungskräfte an. Warum?

Anzeige

Wir bewegen uns auf einem hart umkämpften Markt. Dabei kommt Führungskräften im Krankenhaus eine große Verantwortung zu. Jede hat Einfluss auf den Erfolg des Teams, der über das rein Fachliche hinausgeht. Gelingt Führung nicht, gibt es Reibungen, die wir uns im Sinne der Patienten und Wirtschaftlichkeit nicht leisten wollen.

Wie ist das Programm konkret aufgebaut?

Das Programm besteht aus vier Modulen, danach bieten wir regelmäßig „Refresher-Kurse“ an. Grundsätzlich geht es darum, das eigene Führungsverständnis zu reflektieren. Das Einstiegsseminar behandelt Aspekte der Selbstreflexion. Daran schließen Module zur Kommunikation im Allgemeinen und in Mitarbeiter- und Zielvereinbarungsgesprächen an. Abschließend wird das Thema Führungskräfte als Motivatoren und Konfliktlöser beleuchtet.

Richtet sich das Angebot speziell an Ärzte?

Nein, uns ist an einem professionsübergreifenden Ansatz gelegen. Alle Führungskräfte aus der Ärzteschaft, die Pflegedienstleitungen und die Führungsmitarbeiter aus der Verwaltung sind eingeladen, teilzunehmen.

Welches Feedback haben Sie bisher erhalten?

Die Teilnehmer empfinden das Angebot als wertschätzend, weil es klar macht, dass sie Führungsaufgaben nicht „mal eben nebenbei“ erledigen sollen. Auch berichten sie über praktischen Nutzen, der ihnen im Alltag hilft, zum Beispiel, wenn sie Gesprächsleitfäden erarbeiten oder die ungeliebten Rollenspiele ihren Zweck in der Praxis erfüllen.

Was hat sich durch das Programm konkret verbessert?

Das Verständnis gegenüber Sichtweisen der anderen Professionen ist gewachsen. Das kommt der täglichen Arbeit zugute. Und auch die Patienten profitieren davon.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.