Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Dem Diskussionsbeitrag von Frau von der Ohe ist uneingeschränkt beizupflichten. Im Rahmen der Stillberatung sollte generell nicht nur auf die Vorteile für das Neugeborene, sondern auch auf die Vorteile für die Mutter selbst eingegangen werden. Nicht zuletzt kann die Herausstellung der positiven Auswirkungen des Stillens auf die Normalisierung des Körpergewichts sowie der Stoffwechselsituation helfen, die Bereitschaft zum Stillen zu erhöhen.

Die in unserem Beitrag aufgezeigten Zusammenhänge zwischen Adipositas und Schwangerschaft sehen wir durch den Kommentar von Prof. Razum und Prof. David noch einmal für eine gesonderte Bevölkerungsgruppe bestätigt. Die Prävalenz der Adipositas bei Frauen mit Migrationshintergrund spiegelt nicht zuletzt die Situation der Herkunftsländer wider (1). Die von den Kollegen geforderte besondere Aufmerksamkeit ist zu unterstützen, allerdings ist erfahrungsgemäß gerade bei diesen Frauen aufgrund sprachlicher und kultureller Barrieren eine Führung in der Schwangerschaft besonders anspruchsvoll.

DOI: 10.3238/arztebl.2018.0454a

Für die Autoren

PD Dr. med. habil. Johannes Stubert

Universitätsfrauenklinik und Poliklinik

am Klinikum Südstadt Rostock

johannes.stubert@uni-rostock.de

Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass kein Interessenkonflikt besteht.

1.
Global Health Observatory (GHO) data: Prevalence of obesity among adults. www.who.int/gho/ncd/risk_factors/overweight_obesity/obesity_adults/en/ (last accessed on 29 May 2018).
2.
Stubert J, Reister F, Hartmann S, Janni W: The risks associated with obesity in pregnancy. Dtsch Arztebl Int 2018; 115: 276–83.
1.Global Health Observatory (GHO) data: Prevalence of obesity among adults. www.who.int/gho/ncd/risk_factors/overweight_obesity/obesity_adults/en/ (last accessed on 29 May 2018).
2.Stubert J, Reister F, Hartmann S, Janni W: The risks associated with obesity in pregnancy. Dtsch Arztebl Int 2018; 115: 276–83.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Anzeige