ArchivDeutsches Ärzteblatt29-30/2018Schwangere und Rauchen: Soziale Dekadenz
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

In der Randnotiz der Ausgabe 24/2018 habe ich mit Überraschung gelesen, dass die Vivantes Klinik in Berlin-Neukölln nun den schwangeren Raucherinnen die Teilnahme an einem Entwöhnungsprogramm anbietet, in dem neben einer psychologischen Unterstützung auch Geldprämien fürs Nichtrauchen angeboten werden.

Ich denke, die Gesundheit des eigenen Kindes ist das Hauptinteresse von jeder normalen Mutter. Das anständige und zivilisierte Benehmen soll doch normal sein und nicht nur das Resultat von einer finanziellen Spritze. Damit wird ein ganz schlechtes Signal an die Gesellschaft gesendet, dass die Moral und das rücksichtsvolle Verhalten eine Frage des Geldes sind.

Dr. med. Michal Chmelik, 75172 Pforzheim

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Avatar #731292
cis2000
am Freitag, 28. September 2018, 21:50

Prima!

Ohne Kommentar! ;-)

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema