ArchivDeutsches Ärzteblatt29-30/2018Brustkrebs: IQWiG wertet neue Studien zu Biomarkertests aus

AKTUELL

Brustkrebs: IQWiG wertet neue Studien zu Biomarkertests aus

Dtsch Arztebl 2018; 115(29-30): A-1360 / B-1148 / C-1140

Maybaum, Thorsten

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) bewertet erneut Studien, die sich mit der Anwendung von biomarkerbasierten Tests beim Mammakarzinom befassen. Den Auftrag für die zweite Analyse hat der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) erteilt. Der G-BA prüft derzeit, welcher Nutzen und welches Schadenspotenzial mit der Anwendung von biomarkerbasierten Tests zur Unterstützung der Entscheidung für oder gegen eine adjuvante systemische Chemotherapie beim primären Mammakarzinom verbunden sind. Es geht um die Frage, ob diejenigen Frauen, die aufgrund eines niedrigen bis intermediären Rückfallrisikos keine Chemotherapie benötigen, mithilfe von zusätzlichen biomarkerbasierten Tests besser identifiziert werden können als mit den bisherigen Standarduntersuchungen. Eine erste Stellungnahme hatte das IQWiG dem G-BA bereits vorgelegt, damals aber schon auf neue Studien hingewiesen. may

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema