ArchivDeutsches Ärzteblatt PP8/2018Psychotherapie: Nebenwirkungen in der Verhaltenstherapie

THEMEN DER ZEIT

Psychotherapie: Nebenwirkungen in der Verhaltenstherapie

MS

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Psychologen um Michael Linden von der Charité Universitätsmedizin Berlin haben 100 deutsche kognitive Verhaltenstherapeuten nach unerwünschten Effekten (zum Beispiel durch Behandlungsfehler) und Nebenwirkungen von ambulanten Psychotherapien in 100 Fällen befragt. Spontan konnten drei Viertel der Teilnehmer keine negativen Wirkungen benennen, woraus die Autoren schließen, dass viele Psychotherapeuten sich hauptsächlich auf positive Entwicklungen ihrer Patienten konzentrieren und wenig sensibilisiert für Risiken und Nebenwirkungen von Therapien sind. Bei näherem Nachfragen stellte sich jedoch heraus, dass bei 98 von 100 Patienten unerwünschte Effekte aufgetreten waren, wie etwa Stress oder Symptomverschlechterung. Einige Effekte hielten nur eine Stunde an, während andere über Wochen hinweg auftraten. Darüber hinaus kamen es bei 43 Patienten zu Nebenwirkungen wie Stress, Symptomverschlechterung und familiäre Spannungen. 60 % der Patienten bezeichneten die Nebenwirkungen als moderat, 40 % jedoch als stark.

Dazu sagen die Autoren: „Psychotherapie ist nicht harmlos.“ Ihrer Meinung nach treten Nebenwirkungen häufig auf und sind kaum zu vermeiden. Trotzdem sollten sich Psychotherapeuten stets darüber bewusst sein, dass unerwünschte Effekte und Nebenwirkungen in Psychotherapien auftreten können. Solche Wirkungen können zum Beispiel mit der UE-ATR Checklist rechtzeitig erkannt werden. Eine Sensibilisierung für unerwünschte Effekte und Nebenwirkungen kann nach Meinung der Autoren dazu beitragen, Therapien in die richtigen Bahnen zu lenken, Patienten effektiv zu helfen und die Erfolgsquote von Therapien zu erhöhen. ms

Schermuly-Haupt ML, Linden M, Rush AJ: Unwanted events and side effects in cognitive behavior therapy. Cognitive Therapy and Research 2018; 42 (3): 219–29.

Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote