ArchivDeutsches Ärzteblatt35-36/2018Studienregister: Zugriff auf mehr als 7 000 klinische Studien

MEDIEN

Studienregister: Zugriff auf mehr als 7 000 klinische Studien

Dtsch Arztebl 2018; 115(35-36): A-1551

Hillienhof, Arne

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Das Deutsche Register Klinischer Studien (DRKS) bietet mittlerweile Informationen zu rund 7 200 hierzulande durchgeführten klinischen Studien. Darauf hat das DRKS zusammen mit dem Deutschen Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) hingewiesen.

Auch dank seiner frühen Anerkennung als WHO-Primärregister für Deutschland sorge das vor zehn Jahren gestartete Register für mehr Transparenz beim Studiengeschehen, hieß es. Es helfe unter anderem dabei, Teilnehmer für Studien zu finden, Doppelstudien zu vermeiden und unterstütze Ethikkommissionen und Behörden, die klinische Studien begutachten müssten.

Hintergrund ist, dass die meisten international wichtigen Zeitschriften Beiträge zu Studien nur veröffentlichen, wenn diese rechtzeitig in einem anerkannten Register registriert wurden. Dieser Forderung des International Committee of Medical Journal Editors (ICMJE) haben sich zahlreiche medizinische Journals angeschlossen. Durch die Aufnahme einer Studie ins WHO-Primärregister DRKS können Studienverantwortliche diese Voraussetzung erfüllen.

Anzeige

Das DRKS wurde vor rund zehn Jahren als Projekt an der Uniklinik Freiburg begonnen. Seit Juli 2017 wird das Register vom DIMDI betrieben. „Der Wechsel in den Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit sichert einen dauerhaften Betrieb des Registers. Zudem bleibt es weiterhin ohne Einfluss kommerzieller Interessen und unterliegt einzig wissenschaftlichen Kriterien“, teilte das Institut kürzlich mit.

Die Zugriffszahlen zeigen die Relevanz des DRKS: Das Register verzeichnet an Wochentagen rund 200 bis 300 Abfragen, am Wochenende rund 70 Abfragen pro Tag. Auf Nachfrage des Deutschen Ärzteblattes schätzt das DRKS die Abfragen pro Jahr auf rund 70 000. hil

www.drks.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema