ArchivDeutsches Ärzteblatt37/2018Alkoholkonsum: Präventionskampagne bedient nun auch Instagram

MEDIEN

Alkoholkonsum: Präventionskampagne bedient nun auch Instagram

Dtsch Arztebl 2018; 115(37): A-1603

Kahl, Kristin; EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die Jugendkampagne „Alkohol? Kenn dein Limit.“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat ihren Auftritt in den sozialen Netzwerken um einen Kanal auf der Foto- und Videoplattform Instagram erweitert. Der Instagram-Kanal @alkohol_kenndeinlimit richtet sich an junge Menschen im Alter von 16 bis 20 Jahren mit dem Ziel, Informationen zu vermitteln, zur Auseinandersetzung mit dem persönlichen Alkoholkonsum anzuregen und positive Verhaltensweisen zu stärken.

Dr. med. Heidrun Thaiss, Leiterin der BZgA, betont: „Es ist wichtig, Inhalte der Alkoholprävention so zu vermitteln, dass sie den Vorlieben und dem Nutzungsverhalten der jungen Menschen entsprechen. Jugendliche Zielgruppen erreichen wir mit den Präventionsbotschaften der BZgA sehr gut über soziale Medien – neben der Präsenz von ‚Alkohol? Kenn dein Limit.‘ bei Facebook und YouTube nun auch auf Instagram.“

Neben dem Posten von Bildern und kurzen Videoclips sollen auch Mitmachaktionen dabei helfen, die Vorteile des risikoarmen Alkoholkonsums hervorzuheben. So waren junge Menschen kürzlich dazu aufgerufen, ihre Alternativen zu einem sogenannten Kater auf Instagram zu teilen und mit den Hashtags #wasbesseresvor und #kenndeinlimit zu versehen. Die von den Jugendlichen hochgeladenen Stimmungsbilder zeigten beispielsweise Freizeit- und Sportaktivitäten, die von der Zielgruppe als attraktivere Freizeitgestaltung bewertet werden, als verkatert zu sein.

Anzeige

Die Alkoholpräventionskampagne wird vom Verband der Privaten Kran­ken­ver­siche­rung unterstützt. Neben dem Informationsangebot begleiten qualifizierte Moderatorinnen und Moderatoren Aktionen und Onlinediskussionen rund um das Thema Alkohol und den verantwortlichen Umgang Jugendlicher mit Alkohol. kk/EB

www.kenn-dein-limit.info

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema