ArchivDeutsches Ärzteblatt38/2018„Wir wollen Mitarbeiter langfristig an uns binden“

ÄRZTESTELLEN: Nachgefragt

„Wir wollen Mitarbeiter langfristig an uns binden“

Dtsch Arztebl 2018; 115(38): [4]

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Interview mit Silvia Löwner, Kaufmännische Leiterin der Curtius Klinik, Fachklinik für Psychosomatik und Psychotherapeutische Medizin, Bad Malente-Gremsmühlen

Anzeige

Frau Löwner, Ihre Klinik schmückt sich mit dem Siegel „Familienfreundliches Unternehmen“. Was heißt das?

Bei uns ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein großes, immer präsentes Thema. Denn wir wollen unsere Mitarbeiter langfristig an uns binden.

Wie unterstützen Sie sie konkret dabei, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen?

Wir bieten flexible Arbeitsmodelle, auch für Führungskräfte, und verschiedenste Möglichkeiten, Arbeitszeiten an familiäre Erfordernisse anzupassen. So ist es möglich, kurzfristig die wöchentliche Arbeitszeit anzupassen, unbezahlten Urlaub zu nehmen, ein bis zwei Tage pro Woche von zu Hause zu arbeiten oder sich für eine bestimmte Zeit freistellen zu lassen. Wir haben ganz individuell angepasste Dienstzeiten, was 80 Prozent unserer Mitarbeiter nutzen. Inzwischen auch Männer, vor allem die jüngeren in der Familiengründungsphase.

Helfen Sie denn auch beim beruflichen Wiedereinstieg?

Ja, insbesondere nach der Elternzeit erleichtert Teilzeitarbeit den Wiedereinstieg. Aber auch während der Elternzeit bieten wir die Möglichkeit, bis 30 Stunden in der Woche zu arbeiten. Für die Beschäftigten ist das attraktiv, um Qualifikationen zu halten, nicht zu viel Einkommen einzubüßen und den Kontakt zu Kollegen nicht zu verlieren. Alle unsere neuen Mitarbeiter sowie auch Mitarbeiter aus der Elternzeit erhalten ein individuelles Einarbeitungskonzept.

Wie fördern Sie ihre Mitarbeiter darüber hinaus?

In jährlichen Personalfördergesprächen kann jeder seine persönlichen Entwicklungsziele abgleichen und bei Bedarf neue Vereinbarungen treffen. Zudem bieten wir finanzielle Unterstützung bei Fort- und Weiterbildungen. Auch fördern wir die Gesundheit unserer Mitarbeiter, indem wir ihnen die Möglichkeit bieten, unsere Freizeitangebote, beispielsweise unser Sportstudio, kostenfrei zu nutzen.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.