PHARMA

Kurz informiert

Dtsch Arztebl 2018; 115(38): A-1657

gru; PM; Hanke; RH; LB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Fachinformationen zu Iberogast geändert – Hintergrund sind neue Meldungen von Leberschädigungen im Zusammenhang mit der Anwendung von Iberogast® (Bayer), einem pflanzlichen Arzneimittel aus neun Heilpflanzen (z. B. Schöllkraut).

Unter den berichteten Nebenwirkungen befindet sich ein im Juli bekannt gewordener zweiter Fall eines Leberversagens mit Lebertransplantation, der tödlich endete. Ein Zusammenhang mit der vorherigen Anwendung von Iberogast liegt laut BfArM nahe. Die Behörde hatte aufgrund der möglichen Leberschäden durch Schöllkraut ein Stufenplanverfahren durchgeführt, mit der Forderung umfangreicher Änderungen in Fach- und Gebrauchsinformation. gru

Pressemitteilung BfArM

Anzeige

Atezolizumab als Kombination mit Bevacizumab – Aktuelle Ergebnisse weisen Atezolizumab (Tecentriq®, Roche), das als Monotherapie für chemotherapeutisch vorbehandelte Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem nichtkleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC) zugelassen ist, als wirksamen Kombinationspartner für Bevacizumab (Avastin®, Roche) und eine platinhaltige Chemotherapie aus.

In der randomisierten Phase-III-Studie IMpower150 überlebten Patienten mit metastasiertem NSCLC, die first-line mit Bevacizumab und Carboplatin/Paclitaxel ± Atezolizumab behandelt wurden, laut Intent-to-treat-Analyse bei zusätzlicher Atezolizumabgabe median 4,5 Monate länger als im Vergleichsarm (19,2 vs. 14,7 Monate; HR 0,78; p = 0,016). Einen deutlichen medianen Überlebensvorteil erreichten auch die Patienten mit Lebermetastasen (13,2 vs. 9,1 Monate; HR 0,54) sowie jene mit einer EGFR-/ALK-Mutation. Die Patienten gaben an, die Kombination mit Atezolizumab gut zu vertragen. pm

Aktuelles vom Amerikanischen Krebskongress 2018, Veranstalter: Roche

Tofacitinib auch bei Psoriasis-Arthritis indiziert – Als erster oraler JAK-Inhibitor hat Tofacitinib (Xeljanz®, Pfizer) eine Zulassungserweiterung für die Indikation Psoriasis-Arthritis (PsA) erhalten. Tofacitinib ist in Kombination mit Methotrexat für Erwachsene mit aktiver PsA zugelassen, denen mit krankheitsmodifizierenden antirheumatischen Arzneimitteln (DMARD) bisher nicht geholfen werden konnte. In zwei Zulassungsstudien wurden nach 3 Monaten die primären Wirksamkeitsendpunkte erreicht: ACR20 und HAQ-DI (Health Assessment Questionnaire Disability Index) zeigten statistisch signifikante Verbesserungen unter Tofacitinib vs. Placebo.

Verbesserungen zeigten sich auch bei sekundären Endpunkten wie ACR50, ACR70, Daktylitis, Enthesitis, Schmerz, Fatigue, körperliche Funktion und PASI75. Aktuell wird außerdem in einer offenen Verlängerungsstudie die langfristige Sicherheit und Wirksamkeit von Tofacitinib bei Patienten mit PsA über 36 Monate untersucht. Hanke

Tofacitinib in der Rheumatologie: Daten vom EULAR-Kongress 2018, Veranstalter: Pfizer

Erste kausale Therapie der Spinalen Muskelatrophie – Bei Patienten mit 5q-assoziierter Spinaler Muskelatrophie (SMA) kann Nusinersen (Spinraza®, Biogen) die motorischen Funktionen verbessern. Das Antisense-Oligonukleotid verstärkt die durch einen Gendefekt beeinträchtigte Funktion des SMN-Gens (Survival of Motor Neuron), wodurch das Überleben der Motoneurone ermöglicht wird. So erreichten in der Studie ENDEAR Patienten mit infantiler SMA unter der Therapie mit Nusinersen zu 41 % motorische Meilensteine gegenüber 0 % in der Kontrollgruppe mit einer Scheinintervention. Dieses Ergebnis führte dazu, dass die Studie vorzeitig abgebrochen wurde.

Ein früher Behandlungsbeginn kann wahrscheinlich den Nutzen des Medikaments noch steigern. „Unsere ersten Erfahrungen zeigen auch bei Erwachsenen eine Stabilisierung oder Verbesserung der motorischen Funktionen bei früher Therapie“, betonte PD Dr. Tim Hagenacker, Essen. Ein für Ärzte kostenloser SMA-Gentest per Trockenblutkarte ermöglicht eine Diagnose bereits innerhalb von einer Woche. Eine Liste neuromuskulärer Zentren findet man unter www.dgm.org. rh

Ein Jahr Spinraza®: Erfahrungen mit dem ersten zugelassenen Wirkstoff bei 5q-assoziierter Spinaler Muskelatrophie, Veranstalter: Biogen

Flunavert® ist wieder lieferbar – Die Galenik des Präparates wurde verbessert, um eine optimale Produktstabilität zu gewährleisten. Flunavert (Hennig Arzneimittel) 5 mg und 10 mg mit dem Wirkstoff Flunarizin eignet sich zur Prophylaxe von Migräneanfällen sowie zur Behandlung von vestibulärem Schwindel. gru

Pressemitteilung Hennig Arzneimittel

Therapiezukunft bei schwerem Asthma – Ein Wechselspiel aus genetischen und Umweltfaktoren ist verantwortlich für die Heterogenität des Asthma bronchiale. Vertiefte Erkenntnisse über pathophysiologische Vorgänge ermöglichen nun die Entwicklung neuer, individualisierter Behandlungsstrategien, die zum Beispiel auch dem bei circa 50 % der Patienten vorliegenden Typ-2-entzündlichen Phänotyp Rechnung tragen. Auf diesem basieren die Symptome des atopischen Formenkreises, die sich als atopisches Ekzem, Nahrungsmittelallergien, allergischer Rhinokonjunktivitis und allergisches Asthma bereits im frühen Kindesalter bemerkbar machen können.

Die Interleukine IL-4 sowie IL-13 sind Schlüsselmediatoren und steuern eine Kaskade von nachgeschalteten Ereignissen, wie der Aktivierung von Atemwegsepithelzellen, Chemoattraktion von Mastzellen, Eosinophilen und Basophilen sowie des Remodelling des Epithels. Die Hemmung beider Zytokine durch eine duale Rezeptorblockade scheint demnach ein vielversprechendes Therapieziel zu sein. LB

Typ-2-Inflammation bei Asthma, Veranstalter: Sanofi Genzyme

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema