MEDIZIN: Der klinische Schnappschuss

Akrale Nekrosen

Acral necroses

Dtsch Arztebl Int 2018; 115(39): 645; DOI: 10.3238/arztebl.2018.0645

Weidner, Till; Elsner, Peter

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Akrale Nekrosen
Akrale Nekrosen
Abbildung
Akrale Nekrosen

Wir berichten von einem 63-jährigen Patienten, der über schmerzhafte akrale Nekrosen und Ulzerationen klagte, die seit über einem Jahr bestanden. Der Patient war an einer chronischen Niereninsuffizienz erkrankt. Ursächlich lag ein Diabetes mellitus Typ 2 vor. Sechs Monate vor Erstvorstellung erfolgten Amputationen der zweiten linken sowie der dritten rechten Zehe. Im Vorfeld wurden bereits Erkrankungen wie Vaskulitiden, Kollagenosen, ein Antiphospholipidsyndrom und eine periphere arterielle Verschlusskrankheit ausgeschlossen. Klinisch zeigten sich Nekrosen der Zehen (Abbildung) und des rechten Ringfingers sowie eine erythematös-livide Macula mit zentraler Nekrose am rechten lateralen Unterschenkel. Dermatohistologisch wurden in der Von-Kossa-Färbung Kalkablagerungen in den subkutanen Arterien augenscheinlich. Laborchemisch fanden sich erhöhte Blutkonzentrationen von Phosphat, Calcium und Parathormon. Wir diagnostizierten eine akrale Kalziphylaxie, therapierten begleitend zur Wundbehandlung parenteral mit Natriumthiosulfat dreimal wöchentlich und begannen eine Hämodialysetherapie. Im Verlauf wurde die distale Phalanx des rechten Ringfingers amputiert. Die eingeleitete Therapie wurde vom Patienten abgebrochen. Er ist nicht erneut zu Kontrollterminen erschienen.

Till Weidner, Prof. Dr. med. Peter Elsner, Klinik für Hautkrankheiten, Universitätsklinikum Jena, weidner.till@gmail.com

Interessenkonflikt: Die Autoren erklären, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Zitierweise: Weidner T, Elsner P: Acral necroses. Dtsch Arztebl Int 2018; 115: 645. DOI: 10.3238/arztebl.2018.0645

►Vergrößerte Abbildung und englische Übersetzung unter: www.aerzteblatt.de

Akrale Nekrosen
Akrale Nekrosen
Abbildung
Akrale Nekrosen

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Serie Der klinische Schnappschuss