ArchivDeutsches Ärzteblatt40/2018Sandra Mehmecke: Präsidentin der Pflegekammer Niedersachsen

PERSONALIEN

Sandra Mehmecke: Präsidentin der Pflegekammer Niedersachsen

Dtsch Arztebl 2018; 115(40): A-1767 / B-1485 / C-1471

Spielberg, Petra

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Sandra Mehmecke, Foto: Pflegekammer Niedersachsen
Sandra Mehmecke, Foto: Pflegekammer Niedersachsen

Präsidentin der neu gegründeten Pflegekammer Niedersachsen ist Sandra Mehmecke. Die Gesundheits- und Krankenpflegerin wird die kommenden fünf Jahre die Interessen aller drei Pflegefachgruppen in Niedersachsen vertreten.

Niedersachsen ist das dritte Bundesland, das eine eigene Landespflegekammer errichtet hat. Mehmecke versprach anlässlich ihrer Wahl, sich für eine starke Selbstverwaltung der Pflegeberufe einzusetzen und der Pflege eine deutlich hörbare Stimme zu geben. „Ich wünsche uns, dass wir uns als Berufsgruppe nicht wegducken vor den immer größer scheinenden Herausforderungen, sondern dass wir uns zusammenschließen. Mit der Pflegekammer Niedersachsen haben wir die Chance dazu – die möchte ich wahrnehmen“, so die 35-Jährige. Ihr Ziel ist es, langfristig Verbesserungen in der pflegerischen Versorgung und in den Arbeitsbedingungen durch eine Kooperation von Gewerkschaft, Berufsverbänden und Pflegekammer zu erreichen. Neben der berufspolitischen Vertretung gehört es zu Mehmeckes Aufgaben, die Qualität der pflegerischen Berufsausübung sicherzustellen sowie sich um die Weiterbildung und die Einhaltung ethisch-moralischer Grundsätze zu kümmern.

Anzeige

Mehmecke arbeitete zuletzt als Pflegefachkraft auf einer neurologischen Station. Sie ist ferner Lehrbeauftragte und freie Dozentin sowie Wissenschaftliche Mitarbeiterin mit den Schwerpunkten Arbeitsbedingungen in der Pflege, Erleben von Menschen mit chronischen seltenen Erkrankungen an der Medizinischen Hochschule in Hannover. Petra Spielberg

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Anzeige