ArchivDeutsches Ärzteblatt42/2018Tuberkulöse Tenosynovitis

MEDIZIN: Der klinische Schnappschuss

Tuberkulöse Tenosynovitis

Tuberculous Tenosynovitis

Dtsch Arztebl Int 2018; 115(42): 714; DOI: 10.3238/arztebl.2018.0714a

Brehm, Thomas Theo; Schmiedel, Stefan; Addo, Marylyn M.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Ein 21-jähriger aus Eritrea stammender Asylbewerber hatte sich vor einigen Monaten beim Fußballspielen in Hamburg eine Wunde am rechten Daumenballen zugezogen. In der Folge wurden bei Ausbildung von Phlegmonen und Tenosynovitiden in mehreren Krankenhäusern wiederholt operative Revisionen mit Resektion von mehreren Strecksehnen sowie diverse antibiotische Therapien durchgeführt. Nachdem mehrfach entnommene Gewebeproben zunächst kein Keimwachstum zeigten, erbrachte eine mykobakterielle Kultur schließlich den Nachweis von Mycobacterium tuberculosis. Nach Einleitung einer antiinfektiven Vierfachtherapie mit Isoniazid, Rifampicin, Pyrazinamid und Ethambutol kam es im Verlauf zur Wundheilung. Mykobakterielle Tenosynovitiden werden in der Mehrzahl der Fälle durch nichttuberkulöse Mykobakterien ausgelöst und durch direkte Inokulation oder hämatogene Streuung verursacht. Rein extrapulmonale Formen machen etwa 20 % aller Tuberkulosen aus, insbesondere bei Patienten aus Endemiegebieten muss immer auch an ungewöhnliche Manifestationen gedacht werden.

Dr. med. Thomas Theo Brehm, Dr. med. Stefan Schmiedel, Prof. Dr. med. Marylyn M. Addo, I. Medizinische Klinik und Poliklinik,
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, t.brehm@uke.com

Interessenkonflikt: Die Autoren erklären, dass kein Interessenkonflikt besteht.

Zitierweise: Brehm TT, Schmiedel S, Addo MM: Tuberculous Tenosynovitis. Dtsch Arztebl Int 2018; 115: 714a. DOI: 10.3238/arztebl.2018.0714a

►Vergrößerte Abbildung und englische Übersetzung unter: www.aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Serie Der klinische Schnappschuss