ArchivDeutsches Ärzteblatt42/2018Ostwestfalen-Lippe: Gründung der medizinischen Fakultät geht voran

AKTUELL

Ostwestfalen-Lippe: Gründung der medizinischen Fakultät geht voran

Dtsch Arztebl 2018; 115(42): A-1846

Hillienhof, Arne

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Im Endausbau – ab 2025 – sollen in Bielefeld bis zu 300 Studierende pro Jahr ihr Studium beginnen. Foto: dpa
Im Endausbau – ab 2025 – sollen in Bielefeld bis zu 300 Studierende pro Jahr ihr Studium beginnen. Foto: dpa

„Gute Fortschritte“ beim Aufbau einer medizinischen Fakultät in Ostwestfalen-Lippe in Bielefeld sieht die Landesregierung Nordrhein-Westfalen (NRW). Sie hatte die Gründung der Fakultät im Sommer 2017 beschlossen und die Universität Bielefeld gebeten, im engen Austausch mit den Ministerien für Kultur und Wissenschaft sowie Arbeit, Gesundheit und Soziales ein entsprechendes Konzept zu erarbeiten. „Die Errichtung der Medizinischen Fakultät nimmt bereits deutliche Formen an“, teilte die Landesregierung jetzt mit. Die Universität hat den Planungsstand für die medizinische Fakultät am 24. September 2018 beim Wissenschaftsrat eingereicht. Dieser wird das Konzept begutachten und anschließend seine Empfehlungen abgeben. Zudem befindet sich die Fakultät seit Anfang Oktober 2018 offiziell in Gründung und hat mit der Gründungsdekanin Claudia Hornberg und weiteren wissenschaftlich Beschäftigten bereits das erste zugeordnete Personal. „Wir haben in der Vergangenheit in NRW schlichtweg viel zu wenige Mediziner ausgebildet. Für Hausärzte gilt das in besonderem Maße“, sagte NRW-Ge­sund­heits­mi­nis­ter Karl-Josef Laumann. Die Gründung der Medizinischen Fakultät Ostwestfalen-Lippe in Bielefeld solle gegensteuern. Der Studienbetrieb an der neuen Fakultät soll im Wintersemester 2021/2022 starten. hil

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema