ArchivDeutsches Ärzteblatt43/2018Aussagekraft des Belastungs-EKGs
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die Autoren haben in ihrer Übersichtsarbeit den häufig unterschätzten Stellenwert insbesondere von Fahrrad- und Laufbandergometrie jenseits des Belastungs-EKGs dargestellt (1). Ein Hinweis auf die eingeschränkte Sensitivität des Belastungs-EKGs zur Diagnostik der koronaren Herzkrankheit wäre dennoch wünschenswert gewesen, da die Vortestwahrscheinlichkeit bei Sportlern und den meisten Patienten der Sportmedizin niedrig ist.

Ein wichtiges Zielkriterium sportmedizinischer Belastungsuntersuchungen ist die körperliche Leistungsfähigkeit, beispielsweise gemessen als maximale Sauerstoffaufnahme (VO2max). Um eine möglichst exakte Beurteilung zu gewährleisten, ist die Beachtung verschiedener Ausbelastungskriterien wie maximale Herzfrequenz, maximale Laktatkonzentration oder maximaler respiratorischer Quotient notwendig. Es ist nicht nachvollziehbar, weshalb die Autoren neben den genannten Kriterien auch die VO2max als Ausbelastungskriterium einbeziehen (1). Eine niedrige VO2max bedeutet nicht zwangsläufig eine niedrige Ausbelastung, sondern meist eine unzureichende Leistungsfähigkeit. Wird keine Ausbelastung erreicht, wird die höchste Sauerstoffaufnahme während einer Belastung als VO2peak bezeichnet.

Trainingsempfehlungen, basierend auf Laktatschwellenkonzepten, werden von den Autoren eher negativ beurteilt (1). Das wirkt apodiktisch, zumal vorzugsweise eigene Literatur zitiert wird. Um dieser komplexen Problematik gerecht zu werden, ist eine adäquate Diskussion der internationalen Literatur notwendig (2).

Mutig ist die Aussage, Blutdruckwerte bis 300 mm Hg bei sehr hohen Maximalleistungen als normal anzusehen (1). Hochtrainierte Ausdauersportler mit hohem Herzzeitvolumen können zwar bei maximaler Ergometrie systolische Blutdruckwerte erreichen, die deutlich den in den ESC-Leitlinien (ESC, European Society of Cardiology) genannten oberen Grenzwert von 210 mm Hg (3) überschreiten (4). Dennoch sollte bei Extremwerten nahe 300 mm Hg eine weitere Diagnostik erfolgen. Ob sehr hohe Blutdruckwerte von Sportlern prognostisch relevant sind, kann aktuell nicht beurteilt werden.

DOI: 10.3238/arztebl.2018.0731a

Prof. em. Dr. med. Wilfried Kindermann
Institut für Sport- und Präventivmedizin
Universität des Saarlandes
Saarbrücken
w.kindermann@mx.uni-saarland.de

1.
Löllgen H, Leyk D: Exercise testing in sports medicine. Dtsch Arztebl Int 2018; 115: 409–16 VOLLTEXT
2.
Faude O, Kindermann W, Meyer T: Lactate threshold concepts: how valid are they? Sports Med 2009; 39: 469–90 CrossRef MEDLINE
3.
Mancia G, Fagard R, Narkiewicz K, et al.: 2013 ESH/ESC guidelines for the management of arterial hypertension: the task force for the management of arterial hypertension of the European Society of Hypertension (ESH) and of the European Society of Cardiology (ESC). Eur Heart J 2013; 34: 2159–219 CrossRef MEDLINE
4.
Caselli S, Vaquer Segui A, Quattrini F, et al.: Upper normal values of blood pressure response to exercise in olympic athletes. Am Heart J 2016; 177: 120–8 CrossRef MEDLINE
1.Löllgen H, Leyk D: Exercise testing in sports medicine. Dtsch Arztebl Int 2018; 115: 409–16 VOLLTEXT
2.Faude O, Kindermann W, Meyer T: Lactate threshold concepts: how valid are they? Sports Med 2009; 39: 469–90 CrossRef MEDLINE
3.Mancia G, Fagard R, Narkiewicz K, et al.: 2013 ESH/ESC guidelines for the management of arterial hypertension: the task force for the management of arterial hypertension of the European Society of Hypertension (ESH) and of the European Society of Cardiology (ESC). Eur Heart J 2013; 34: 2159–219 CrossRef MEDLINE
4.Caselli S, Vaquer Segui A, Quattrini F, et al.: Upper normal values of blood pressure response to exercise in olympic athletes. Am Heart J 2016; 177: 120–8 CrossRef MEDLINE

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Anzeige