ArchivDeutsches Ärzteblatt44/2018Bei Einsetzen der Symptome sofort handeln
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Bellmann und Deppe erinnern die Leser des Deutschen Ärzteblattes an eine wichtige unerwünschte Wirkung der ACE-Inhibitoren (ACEI) (1). Dafür sei den Autoren gedankt. Es wird dargestellt, dass auch Angiotensin-AT1-Rezeptorantagonisten Angioödeme auslösen können. Dies ist jedoch deutlich seltener der Fall als mit ACEI (2). Insofern stellen AT1-Rezeptorantagonisten eine Alternative zu ACEI dar, wenn letztere Arzneistoffgruppe Angioödeme hervorruft. Ein Wechsel zu einem anderen ACEI ist keine Problemlösung. AT1-Rezeptorantagonisten besitzen wie ACEI ein Hyperkaliämierisiko (3).

Die Studienlage zur Pharmakotherapie des ACEI-induzierten Angioödems ist nicht gut validiert (4). Es gibt Hinweise dafür, dass eine Therapie mit dem Bradykinin-BK2-Rezeptorantagonisten effektiver ist als mit Glucocorticoiden oder H1-Rezeptorantagonisten. Aus theoretischen Überlegungen könnte auch eine rasche Ödemabschwellung durch Adrenalin bewirkt werden, aber man muss die mögliche Kardiotoxizität von Adrenalin bedenken. In den meisten Fällen von ACEI-induzierten Angioödemen reichen sofortiges Absetzen des Auslösers und Umstellen der Arzneitherapie aus. Entscheidend ist, bei Einsetzen der Symptome sofort zu handeln.

DOI: 10.3238/arztebl.2018.0748a

Prof. Dr. med. Roland Seifert

Institut für Pharmakologie

Medizinische Hochschule Hannover

seifert.roland@mh-hannover.de

1.
Bellmann B, Deppe I: Angioedema two weeks after the initial administration of an ACE inhibitor. Dtsch Arztebl Int 2018; 115: 14 VOLLTEXT
2.
Reichman ME, Wernecke M, Graham DJ, et al.: Antihypertensive drug associated angioedema: effect modification by race/ethnicity. Pharmacoepidemiol Drug Saf 2017; 26: 1190–6 CrossRef MEDLINE
3.
De Filippis EM, Desai AS: Treatment of hyperkalemia in heart failure. Curr Heart Fail Rep 2017; 14: 266–74 CrossRef MEDLINE
4.
Culley CM, DiBridge JN, Wilson GL Jr.: Off-label use of agents for management of serious or life-threatening angiotensin converting enzyme inhibitor-induced angioedema. Ann Pharmacother 2016; 50: 47–59 CrossRef MEDLINE
1.Bellmann B, Deppe I: Angioedema two weeks after the initial administration of an ACE inhibitor. Dtsch Arztebl Int 2018; 115: 14 VOLLTEXT
2.Reichman ME, Wernecke M, Graham DJ, et al.: Antihypertensive drug associated angioedema: effect modification by race/ethnicity. Pharmacoepidemiol Drug Saf 2017; 26: 1190–6 CrossRef MEDLINE
3.De Filippis EM, Desai AS: Treatment of hyperkalemia in heart failure. Curr Heart Fail Rep 2017; 14: 266–74 CrossRef MEDLINE
4.Culley CM, DiBridge JN, Wilson GL Jr.: Off-label use of agents for management of serious or life-threatening angiotensin converting enzyme inhibitor-induced angioedema. Ann Pharmacother 2016; 50: 47–59 CrossRef MEDLINE

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Der klinische Schnappschuss

Stellenangebote