ArchivDeutsches Ärzteblatt44/2018Interne Kommunikation: Mitarbeiter-App für mehr Information und Interaktion

MANAGEMENT

Interne Kommunikation: Mitarbeiter-App für mehr Information und Interaktion

Dtsch Arztebl 2018; 115(44): A-2030 / B-1692 / C-1674

Krüger-Brand, Heike E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Features wie ein Chatbereich, Verlinkungen zur E-Learning-Plattform oder der Speiseplan gehören zum Informationsund Kommunikationsangebot der App. Foto: Agaplesion
Features wie ein Chatbereich, Verlinkungen zur E-Learning-Plattform oder der Speiseplan gehören zum Informationsund Kommunikationsangebot der App. Foto: Agaplesion

Bei einem bundesweit agierenden Unternehmen mit vielen verschiedenen Berufsgruppen ist der Arbeitsalltag und damit die Möglichkeit, sich zu informieren, für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stark unterschiedlich. So auch beim Gesundheitskonzern Agaplesion. Viele Mitarbeitende haben keinen festen PC-Arbeitsplatz oder eine Firmen-Mailadresse. Der Konzern testet daher seit Ende September am Pilotstandort Frankfurt/Main an den Diakonie-Kliniken mit zunächst 1 000 Nutzern eine eigens entwickelte Mitarbeiter-App. „MyAGA“ soll als ein freiwilliges Informationsangebot die interne Kommunikation und Information unterstützen und transparenter machen. Der unternehmensweite Rollout ist noch für dieses Jahr geplant.

„Alle möglichst gleich schnell und zielgerichtet zu informieren, stellte zunehmend eine Herausforderung dar“, begründet Dr. sc. pol. Markus Horneber, Vorstandsvorsitzender Agaplesion gAG, die Initiative. „Informationen erreichten nicht immer die Zielgruppe, für die sie vorwiegend relevant sind – und sie erreichten sie vor allem nicht in der gewünschten Kurzfristigkeit. Daher mussten wir die interne Kommunikation neu denken.“

Anzeige

Mit dem mobilen Informationsangebot auf dem Smartphone sind alle Nutzerinnen und Nutzer potenziell direkt erreichbar und niemand vom Informationsfluss ausgeschlossen. Inhalte der App sind Unternehmensneuigkeiten – sowohl übergreifend vom Konzern als auch von den einzelnen Einrichtungen. Es gibt einen Chatbereich für Einzel- oder Gruppenunterhaltungen, über den sich Mitarbeitende direkt austauschen können. Integriert sind zudem Serviceangebote, wie die Verlinkung zur E-Learning-Plattform des Unternehmens und zu den konzernweiten Mitarbeitervorteilen, über die Rabattaktionen genutzt werden können. Weitere Funktionen umfassen etwa eine Mitfahrgelegenheit und den aktuellen Speiseplan. Like- und Kommentarfunktionen und anonyme Kurzumfragen sollen die Interaktivität und Sozialität fördern und dienen darüber hinaus der Evaluation des Contents. KBr

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema