VARIA: Preise

Verleihungen

Dtsch Arztebl 1999; 96(48): A-3124 / B-2632 / C-2336

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Forschungspreis Rheumatologie - verliehen von der Dr. Walter Freundlich und Luise Freundlich-Stiftung, Dotation: insgesamt 60 000 DM, zur Auszeichnung deutscher Nachwuchswissenschaftler in Anerkennung herausragender Arbeiten auf dem Gebiet der Rheumatologie. Der Preis für 1999 wurde geteilt, und zwar ging er an Dr. Hendrik Schulze-Koops, Universität Erlangen-Nürnberg, und an Dr. Hendryk Strunz, Ostfold Sentralsykehus in Fredrikstad/ Norwegen.

Makula-Forschungspreis zur Verhütung von Blindheit - verliehen an Priv.-Doz. Dr. med. Frank G. Holz, Universitäts-Augenklinik Heidelberg, anläßlich der 97. Jahrestagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft e.V. (DOG), gestiftet von der Gesellschaft "Pro Retina Deutschland" für seine Arbeiten zur altersabhängigen Makuladegeneration (AMD). Diese umfassen zahlreiche Publikationen experimenteller und klinischer Arbeiten einschließlich seiner Habilitationsschrift zu "Veränderungen der Bruchschen Membran und des retinalen Pigmentepithels als pathogenetische Faktoren bei der altersabhängigen Makuladegeneration".


Jenapharm-Forschungspreis - erstmals verliehen, gestiftet von der Firma Jenapharm, Dotation: 10 000 DM, an Dr. med. Werner Reiter. Dem Preisträger sei es gelungen, heißt es in der Laudatio, die Wirksamkeit einer Hormonsubstitution auf das sexuelle Erleben des Mannes und damit auf seine Lebensqualität nachzuweisen.


Deutscher Förderpreis für Palliativmedizin - verliehen vom Förderverein für Palliativmedizin Kiel e.V., Dotation: insgesamt 6 000 DM, gestiftet von der Firma SmithKline Beecham. Er ging zu gleichen Teilen an Wissenschaftler mit Arbeiten aus dem Gebiet der palliativmedizinischen Pflege und Arbeiten beziehungsweise Projekten aus dem medizinisch-ärztlichen Bereichen. Für das Gebiet palliativmedizinische Pflege wurde MSc Hubert Joacham, Leitender Krankenpfleger des Palliativ-Home-Care-Dienstes "Clinic Home Interface" am St. Elisabethen Krankenhaus in Ravensburg, ausgezeichnet für seine Arbeit zu Ausbildungsstand und Ausbildungsbedarf von Pflegenden im Palliativbereich in Deutschland. Der Preis der Sektion Medizin wurde geteilt. Er wurde einerseits der interdisziplinären Arbeitsgruppe von der Palliativstation am St. Johann Nepomuk Krankenhaus in Erfurt zuerkannt in Würdigung ihres Projektes zur Integration des Konzeptes der Palliativmedizin in das Gesamtkrankenhaus, andererseits wurde das Projekt "Support" der Lan­des­ärz­te­kam­mer Niedersachsen unter Leitung von Dr. med. Franz Bernhard M. Ensink ausgezeichnet. Dieses Projekt zeigt beispielhaft die ambulante palliativ-medizinische Versorgung in einem größeren Gebiet durch ein mobiles, interdisziplinäres Palliativ-Care-Team auf.


Verla-Magnesium-Preis - verliehen anläßlich des Magnesium-Symposiums der Gesellschaft für Magnesium-Forschung e.V., an Priv.-Doz. Dr. med. Klaus Kisters, Internist, Leitender Oberarzt an der Medizinischen Universitäts-Poliklinik Münster. Der von der Firma Verla-Pharm gestiftete Preis ist mit 10 000 DM dotiert. Kisters wurde geehrt für seine Studien über den Zusammenhang zwischen der Hypertonie und Magnesium-Konzentrationen im Serum und in biologischen Membranen von Blutzellen.


Forschungspreis des Landes Sachsen-Anhalt - Dotation: 100 000 DM, an Nikolai Rainov, gebürtiger Bulgare, in Anerkennung seiner Aufbauleistungen für eine international anerkannte Arbeitsgruppe, die in der molekulargenetischen Hirntumor-Forschung am Klinikum der Martin-Luther-Universität in Halle eingesetzt ist, sowie in Anerkennung seiner herausragenden wissenschaftlichen Arbeiten in den letzten Jahren. Der 35jährige Arzt ist Privatdozent an der Universität Halle. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema