ArchivDeutsches Ärzteblatt48/2018Junge Ärzte: Zukunft gestalten
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Vielen Dank für den wunderbaren Beitrag, der den Nerv vieler von uns trifft. Lange Zeit wurden unsere Schreie nicht gehört und ignoriert, auch von unseren Vertretern, die wir übrigens gut bezahlen. Dank des Ärztemangels und eines Urteils des Europäischen Gerichtshofes sind wir wieder im Fokus des Interesses.

Ihre Forderungen an die Politik und die Verantwortlichen sind mehr als berechtigt. Die Zeiten, in denen wir das Gesundheitssystem subventionieren, sollen endlich aufhören. Wir sollten nicht wie eine Maschine, sondern wie ein Mensch aus Haut und Fleisch behandelt werden, damit wir gesund bleiben, motiviert Hochleistung erbringen und unserem sozialen und gesellschaftlichen Beitrag gerecht werden.

Ich bewundere Ihr Engagement, die Zukunft gestallten zu wollen, und bin sicher, dass Sie auf diesem steinigen Weg nicht alleine bleiben und sicherlich viele Mitstreiter Sie begleiten und unterstützen werden.

Dr. med. Mahdi Rezai, 40235 Düsseldorf

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Stellenangebote