ArchivDeutsches Ärzteblatt49/2018Hans und Gretel: Digitale Hilfe bei Kindeswohlgefährdung

APPS

Hans und Gretel: Digitale Hilfe bei Kindeswohlgefährdung

Kahl, Kristin

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: vege/ stock.adobe.com [m]
Foto: vege/ stock.adobe.com [m]

Hans und Gretel ist ein digitales Unterstützungstool für ärztliches Personal zur Prävention, Diagnose und/oder Dokumentation von Kindeswohlgefährdungen. Die App soll Gewalteinwirkungen unterschiedlicher Art erkennen und „rechtssicher“ dokumentieren helfen. Sie umfasst Informationen zum Thema sowie Fallbeispiele zu typischen Gewaltformen. Viele Beispiele sind mit Bildern unterlegt. Nutzerinnen und Nutzer können angeben, ob sie eine Kindeswohlgefährdung sicher erkannt haben. Sind sie unsicher, erhalten sie weiterführende Informationen über Gewaltformen, Definitionen, rechtliche Grundlagen zur Untersuchung bei Kindeswohlgefährdung, Beratungsstellen sowie Autoren. Unterkategorien verweisen beispielsweise auf Themenfelder wie Verletzungslokalisation oder das Vorgehen bei Verdacht. Die App bietet zudem zugehörige Dokumente, den Dokumentationsbogen und einen Meldebogen in PDF-Form für staatliche Meldestellen. Auch Hinweise zu Treffen und Fortbildungsveranstaltungen sind enthalten. kk

Fazit: „Einfach gehalten, aber aussagekräftig bietet die App Ärzten übersichtliche und gut lesbare Inhalte zu juristischen Grundlagen, Bildmaterial zur Einschätzung von Gewaltformen und sachsenweiten Melde- und Beratungsstellen. Für eine zukünftige Version wäre zu wünschen, dass die für den praktischen Gebrauch gedachten Dokumente interaktiv ausfüllbar gestaltet werden. Die App erleichtert das rechtssichere Dokumentieren sowie die Hilfevermittlung.“

Referat Psychotraumatologie der DGPPN


Anbieter: Sächsische Landesärztekammer, Dresden, kontakt@hansundgretel.help

Datentransport: Die Kommunikation wird
verschlüsselt via https.

Offlinemodus: Eine dauerhafte Internetverbindung ist teilweise notwendig.

Registrierung: Die Anmeldung funktioniert mit dem persönlichen Fortbildungscode der Sächsischen Landesärzte kammer.

Kosten: Die App ist kostenfrei erhältlich und beinhaltet keine Werbung.

Sonstiges: Die Funktionen der App finden sich auch unter www.hansundgretel.help.

ZTG-Prüfunterlagen: http://daebl.de/EL87

App im iTunes-Store

App im Google Play Store

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.
Themen:

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote