ArchivDeutsches Ärzteblatt50/2018Ernährung bei Typ-2-Diabetes: Leicht verständlich schulen

MEDIEN

Ernährung bei Typ-2-Diabetes: Leicht verständlich schulen

Dtsch Arztebl 2018; 115(50): A-2370 / B-1936 / C-1906

Lenzen-Schulte, Martina

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Welche Er­näh­rungs­emp­feh­lung­en bei Typ-2-Diabetes gehören in die Mottenkiste und wie kann ich kurz und bündig lernen, die Patienten erfolgsorientiert zu schulen? Dr. med. Helmut Nussbaumer geht diese Aufgabe als Diabetologe mit langjähriger Praxiserfahrung und zugleich als gelernter Gesundheitspädagoge an, was seinem Buch gut bekommt. Es ist eine aktuelle Handreichung für all jene Ärzte, die ihre Patienten mit Typ-2-Diabetes nicht gleich an die Insulintherapie verlieren oder von dort wieder zurückgewinnen wollen. Jeder weiß, dass Ernährung viel bewirken kann, aber nicht erst die aktuellen Kontroversen sorgen für Verwirrung – für den Arzt wie für den Patienten.

Dieses Buch erspart viel Mühe, weil der Autor sie sich gemacht hat: Als Ergebnis einer akribischen Literatursichtung hat er in einem ersten Hauptteil zunächst eine Art Checkliste von mehr als 30 Lebensmitteln und Lebensmittelgruppen zusammengestellt und dabei extrahiert, was für die Ernährungsberatung von Bedeutung ist. Die kann man zum einen nutzen, um sich kurz und knapp zu informieren, wenn Patienten einschlägige Fragen haben. Man lernt aber aus weiteren Kapiteln verstehen, warum die Debatten zum Teil so widersprüchlich geführt werden und warum manche Empfehlungen immer noch nicht auf dem neuesten Stand sind. Hierzu zählt insbesondere die inzwischen überkommenen Ansichten zum Nutzen fettreduzierter Kost und die Erkenntnisse zur Rolle der Kohlenhydrate für die Unterhaltung der Insulinresistenz. Der zweite Teil des Buches dürfte für den Arzt, der seine Diabetespatienten schulen will, von noch größerer Bedeutung sein. Hier zehrt Nussbaumer nicht nur von seiner Schulungserfahrung, die zwei Jahrzehnte umspannt, sondern auch von seiner eigenen Schulung als Pädagoge. Zu den einfachen, aber wirkungsvollen Tipps zählt zum Beispiel, bei der Erläuterung der Ernährungspyramide entsprechende Lebensmittel und Packungen zur Hand zu haben, um erläutern zu können, was das Aufgedruckte bedeutet. Oder auch der Hinweis auf ein rasch zu erstellendes Fotoprotokoll, das als Erinnerungsanker dient. Schließlich werden alte Mythen um die „BEs“ entzaubert.

Anzeige

Ein Tipp für die Nutzung des Buches: Man muss es keineswegs gleich durcharbeiten, auch von der Lektüre einzelner Abschnitte lässt sich profitieren. Martina Lenzen-Schulte

Helmut Nussbaumer: Er­näh­rungs­emp­feh­lung­en bei Typ-2-Diabetes. Für Diabetesberatung und -schulung. Springer-Verlag, Berlin Heidelberg 2019, 302 Seiten, Softcover + E-Book 39,99 Euro, E-Book 29,99 Euro

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema