ArchivDeutsches Ärzteblatt50/2018Niederlassung: Rheinland stellt neues Onlineangebot vor

MEDIEN

Niederlassung: Rheinland stellt neues Onlineangebot vor

Dtsch Arztebl 2018; 115(50): A-2368 / B-1934

Hillienhof, Arne

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Ein neues Onlineangebot mit Informationen zur Niederlassung als Vertragsärztin oder Vertragsarzt im Rheinland hat die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Nordrhein vorgestellt. Unter dem Motto „nah – persönlich – gemeinsam“ hebt sie die Möglichkeiten in Regionen hervor, in denen der Bedarf an ärztlichem Nachwuchs besonders groß ist.

Foto: Ivan Traimak/stock.adobe.com
Foto: Ivan Traimak/stock.adobe.com

„Die neue Website ist ein weiterer, wichtiger Baustein bei unseren Bemühungen, junge Mediziner direkt und zielgruppengerecht anzusprechen und sie für eine ambulante Tätigkeit in Nordrhein zu gewinnen“, erläutert der Vorstandsvorsitzende der KV, Dr. med. Frank Bergmann. Zudem gebe man damit einen Überblick über die unterschiedlichen Teilnahmemöglichkeiten an der vertragsärztlichen Versorgung.

Anzeige

Die Webseite zeigt verschiedene Wege in die vertragsärztliche Tätigkeit auf: die Weiterbildung in der Arztpraxis, die eigene Praxis, Zweigpraxen oder eine Anstellung. Sie stellt dazu Ärzte vor, die bereits in Nordrhein ambulant tätig sind und über die Rahmenbedingungen ihrer Niederlassung berichten.

Das Portal enthält zudem Informationen über die Region, Fördermöglichkeiten, den Strukturfonds in Nordrhein sowie die speziellen Beratungsangebote der KV Nordrhein. Interessierte Ärzte werden zum Beispiel von Beginn an von einem Lotsen der KV betreut und beraten. Auch diejenigen, die unschlüssig über ihren beruflichen Weg sind, können sich an die Beraterinnen und Berater der KV wenden. hil

www.arzt-sein-in-nordrhein.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema