ArchivDeutsches Ärzteblatt51-52/2018Nosokomiale Infektionen: Vergütung für Teilnahme an Einrichtungsbefragung

MANAGEMENT

Nosokomiale Infektionen: Vergütung für Teilnahme an Einrichtungsbefragung

Dtsch Arztebl 2018; 115(51-52): A-2432 / B-1986 / C-1956

Hillienhof, Arne

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Foto: bluedesign/stock.adobe.com
Foto: bluedesign/stock.adobe.com

Um die Risiken nosokomialer Infektionen nach operativen Eingriffen zu reduzieren, läuft seit Jahresbeginn eine bundesweite Befragung zum Hygiene- und Infektionsmanagement in Praxen und Kliniken.

Jetzt hat der Bewertungsausschuss beschlossen, dass teilnehmende Vertragsärztinnen und -ärzte den damit verbundenen Aufwand abrechnen dürfen. Betroffene Chirurgen, Orthopäden, Gynäkologen und Urologen erhalten danach rückwirkend zum 1. Januar 2018 bis zu 280 Euro für die Dokumentation, wie die Kassenärztliche Bundesvereinigung mitteilte.

Anzeige

Die Einrichtungsbefragung ist Teil des sektorenübergreifenden Qualitätssicherungsverfahrens zur Vermeidung von Wundinfektionen nach chirurgischen Eingriffen, das Anfang 2017 gestartet ist. Die Dokumentationspflicht für die Einrichtungsbefragung hat im ersten Quartal 2018 begonnen.

Operierende Ärzte in Praxen, Medizinischen Versorgungszentren und Krankenhäusern müssen dazu jährlich Fragen zum einrichtungsbezogenen Hygiene- und Infektionsmanagement beantworten.

Um den damit verbundenen Aufwand zu vergüten, wurde der einheitliche Bewertungsmaßstab (EBM) nun um die Gebührenordnungsposition (GOP) 01650 ergänzt. Die neue GOP ist mit 47 Punkten bewertet (rund 5 Euro) und wird als Zuschlag zu den Leistungen der EBM-Kapitel 31 und 36 gezahlt. Als Höchstwert je Praxis pro Quartal hat der Bewertungsausschuss 704 Punkte (rund 70 Euro) festgelegt. hil

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema