ArchivDeutsches Ärzteblatt PP1/2019Vergleich von GKV und PKV: Grüne sehen Leistungsvorteile bei der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung

AKTUELL

Vergleich von GKV und PKV: Grüne sehen Leistungsvorteile bei der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung

PP 18, Ausgabe Januar 2019, Seite 4

dpa; Maybaum, Thorsten

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS
Kassenleistungen besser als bei der PKV? Eine Studie legt dies nahe, trotz methodischer Einschränkungen. Foto: Stockfotos-MG/stock.adobe.com
Kassenleistungen besser als bei der PKV? Eine Studie legt dies nahe, trotz methodischer Einschränkungen. Foto: Stockfotos-MG/stock.adobe.com

Die gesetzliche Kran­ken­ver­siche­rung (GKV) ist nach Ansicht der Grünen deutlich besser als ihr Ruf. Grundlage für dieses Urteil ist eine von der Grünen-Bundestagsfraktion in Auftrag gegebene Studie des Instituts PremiumCircle. Die Untersuchung kommt zu dem Ergebnis, dass private Kran­ken­ver­siche­rungen selbst in teuren Premiumtarifen weniger Leistungen bieten als Krankenkassen. Der Verband der Privaten Kran­ken­ver­siche­rung macht Studienmängel aus, die zu falschen Behauptungen führten.

„Die wiederkehrende Behauptung, die gesetzliche Krakenversicherung sei nur zweitklassig, wird mit dieser Untersuchung klar widerlegt“, erklärte Maria Klein-Schmeink, gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag. Etliche der untersuchten Privattarife könnten nicht einmal elementare Leistungen garantieren, kritisierte die Grünen-Abgeordnete.

Anzeige

Der Untersuchung zufolge werden bei den Toptarifen der privaten Versicherer im Schnitt mehr als ein Viertel (27 Prozent) der als unverzichtbar definierten Mindestanforderungen nicht erfüllt. Bei der GKV seien es nur drei Prozent.

Allerdings räumen die Autoren selbst ein, „eine präzise vergleichende Bewertung“ der beiden Versicherungsmodelle sei „analytisch nicht möglich“. „Wir weisen daher explizit darauf hin, dass in der vorliegenden Kurzstudie bei der Bewertung einiger Leistungskriterien abgewogen werden musste, ob die jeweiligen Leistungen der GKV in ihrem Umfang in etwa mit denen der PKV vergleichbar sind.“

Für die Studie definierte PremiumCircle 103 Mindestkriterien, 100 davon seien Bestandteil des Leistungskatalogs der GKV. Große Lücken im Vergleich zur GKV gibt es laut Studie bei den Privattarifen insbesondere bei Kuren und der Rehabilitation. Schlechtere Bedingungen bestünden häufig auch bei der Palliativversorgung, der häuslichen Krankenpflege, der Psychotherapie sowie bei Impfungen. dpa/may

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema