ArchivDeutsches Ärzteblatt5/2019Wissenspodcast: Breite digitale Aufklärung

MEDIEN

Wissenspodcast: Breite digitale Aufklärung

Dtsch Arztebl 2019; 116(5): A-217 / B-183 / C-183

Krüger-Brand, Heike E.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Aktuelle und gesellschaftlich relevante Digitalthemen will das Hasso-Plattner-Institut (HPI) künftig in Podcasts anschaulich und verständlich vermitteln. „Es braucht eine digitale Aufklärung“, begründet HPI-Direktor Prof. Dr. sc. nat. Dr. rer. nat. Christoph Meinel das neue Angebot des Instituts.

Der Podcast behandelt unter dem Titel „Neuland“ aktuelle Digitalthemen. Foto: blackzheep/stock.adobe.com
Der Podcast behandelt unter dem Titel „Neuland“ aktuelle Digitalthemen. Foto: blackzheep/stock.adobe.com

Im Hinblick auf den grundlegenden technologischen Wandel, der eingesetzt habe, sei das Internet nur eine Metapher für die neue virtuelle Welt, die parallel zur physikalischen Welt und mit eigenen Gesetzen entstanden sei, erläutert er. In dieser virtuellen Welt spielten beispielsweise Zeit und Räume keine Rolle mehr. Ein gewisses technisches Verständnis gehöre dazu, um sich darin zu bewegen, „auch wenn man nicht gleich programmieren können muss“, so Meinel im Einführungs-Podcast.

Anzeige

Die Themen, die verschiedene Expertinnen und Experten des HPI im zweiwöchentlichen Rhythmus bei iTunes, Spotify und Deezer aufgreifen wollen, sind breit gefächert: Wie lassen sich etwa persönliche Daten im Internet bestmöglich schützen? Was verbirgt sich hinter Künstlicher Intelligenz (KI) und wie lassen sich mit ihr Hassbotschaften in sozialen Netzwerken erkennen? Auch Digital Health als ein Forschungsbereich des HPI spielt dabei eine Rolle. So gibt es am 6. Februar beispielsweise einen Podcast mit dem Mediziner und Gründungsdirektor des HPI der Universität Potsdam, Prof. Dr. med. Erwin Böttinger, zur Medizin der Zukunft („Siri, ist mein Blutdruck normal?“). KBr

https://podcast.hpi.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema