ArchivDeutsches Ärzteblatt5/2019Digitalisierung: Alles egal? Hauptsache digital
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die sehr kritische Haltung von Herrn Prof. Antes zur Digitalisierung in der Medizin spricht mir aus der Seele. In Deutschland herrscht zurzeit eine Digitalisierungshysterie. Sämtliche Lebensbereiche sollen „revolutioniert“ werden. Wer nicht mitmacht, wird abgehängt – so die Drohung.

Doch wollen wir uns wirklich das „Lebensheft“ aus der Hand nehmen lassen?

Es ist an der Zeit, den Begriff „Fortschritt“, der als Allzeitalibi für den Einsatz der digitalen Technik herhalten muss, neu zu definieren.

Anzeige

Nur weil in vielen Lebens- und Arbeitsbereichen Prozesse auch digital ablaufen können, heißt dies nicht automatisch, dass dies sinnvoll und gut für uns ist. Besonders in der Medizin sollten wir darüber kritisch nachdenken, ob der Einsatz neuer Technologien tatsächlich unserer ärztlichen Aufgabe, vor allem aber dem Patienten von Nutzen ist.

Es wäre unklug, die digitale Technik generell zu verteufeln. Sie sollte dort Anwendung finden, wo sie nachweislich die Beteiligten in ihrem Wirken unterstützt. Chance und Risiko müssen gegeneinander abgewogen werden.

Erlaubt sei noch die Frage: wer profitiert eigentlich von der Digitalisierung, z. B. der Schulen? Die Schüler, weil pädagogisch wertvoll? Positive Belege dafür fehlen bislang. Die Wirtschaft? Zumindest verdient diese sehr viel Geld dabei. Unsere eigene Gesundheit? WLAN und Co. haben nachweislich Effekte auf unsere Zellen – Langzeitwirkung ungewiss! Und das Klima? Digitalisierung verbraucht Unmengen an Ressourcen. Können und wollen wir uns das leisten? Alles egal? Hauptsache digital!

Dr. med. Elke Fritsch, 87629 Füssen

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema