ArchivDeutsches Ärzteblatt6/2019Randnotiz: Intellektuelle Mediziner

AKTUELL

Randnotiz: Intellektuelle Mediziner

Dtsch Arztebl 2019; 116(6): A-235 / B-199 / C-199

Gießelmann, Kathrin

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Welche Stimmen haben in der Öffentlichkeit den größten geistigen Einfluss? Diese Frage versucht der Cicero regelmäßig in einem Ranking der 500 wichtigsten Intellektuellen zu beantworten. Das Resultat: Ein wildes Sammelsurium von Philosophen, Publizisten und Schriftstellern. Sie bekommen jetzt Konkurrenz. Denn unter den altbekannten Sloterdijks, Walsers und Böhmermanns finden sich zunehmend auch Mediziner. Dieses Jahr sind sie erstmals in zweistelliger Anzahl vertreten. Neu dabei und bestplatzierte Medizinerin: Die Autorin des Bestsellers „Darm mit Charme“, Giulia Enders. Sie erreichte Rang 211 und steht somit noch vor dem Psychiater Dr. med. dipl. theol. Manfred Lütz, der bereits diverse Bestseller vorweisen kann. Dicht gefolgt vom Nobelpreisträger Prof. Dr. med. Harald zur Hausen auf Rang 239. Besonders viel Gehör verschaffen konnten sich die Neurowissenschaftler. Allen voran der Psychiater Prof. Dr. med. Dr. phil. Manfred Spitzer (Platz 23) und Dr. rer. nat. Dr. med. Gerald Hüther (Platz 29). Die inhaltliche Qualität der Wissenschaftler wird nicht gemessen, betont der Cicero. Wohl aber ihre öffentliche Deutungsmacht. Die Rangliste basiert auf der Medienpräsenz der vergangenen zehn Jahre, Internetzitationen, der wissenschaftlichen Nennung bei Google Scholar und Einträgen im Munzinger Archiv. Was die Präsenz der Mediziner in der intellektuellen „Elite“ auch verdeutlicht: Die Bevölkerung interessiert sich zunehmend für Debatten zu Gesundheit und Bioethik. Man darf gespannt sein, ob sich dies auch in der diesjährigen Rangliste niederschlägt. Der Vielfalt in den Medien würde dies sicher guttun.

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema