ArchivDeutsches Ärzteblatt PP2/2019Randnotiz: Nutzung und Datenschutz

AKTUELL

Randnotiz: Nutzung und Datenschutz

PP 18, Ausgabe Februar 2019, Seite 53

Maybaum, Thorsten

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die Hackerattacke auf private Daten von Abgeordneten, Journalisten und Prominente und deren
Folgen wurden jüngst in Deutschland heiß diskutiert. Wieder einmal stehen die Themen Datenschutz und -sicherheit im Fokus der Debatte. Grundsätzlich gilt das auch für Gesundheitsdaten. Wie unterschiedlich Menschen mit ihren Gesundheitsdaten umgehen, zeigten kürzlich Ergebnisse einer Befragung von Wissenschaftlern der Hochschule Heilbronn um Monika Pobiruchin und Martin Wiesner unter 845 Läufern des Trollinger Marathons, die im Journal of Medical Internet Research mHealth and uHealth erschienen ist (2018; doi: 10.2196/mhealth.9623). Mehr als die Hälfte der Befragten würde demnach ihre Fitnessdaten mit Familie und Freunden teilen, ein Drittel mit Ärzten. Zwölf Prozent wären sogar bereit, ihre Krankenkasse einzubeziehen. Auf Onlineplattformen, über Social Media oder Fitnessportale würden 15 Prozent ihre Ergebnisse teilen. Nur 1,5 Prozent wären bereit, die Ergebnisse ihrem Arbeitgeber bekanntzugeben. Hauptaspekt der Befragung war aber nicht der Datenschutz, sondern die Frage, warum Fitnesstracker überhaupt eingesetzt werden. Die Nutzer gaben vor allem an, mit der Technologie das eigene Trainingsniveau zu überwachen (89,8 Prozent). Als Angaben folgten Selbstmotivation (34,0 Prozent), Neugier (15,7 Prozent) und „persönliche Gesundheitsaspekte“ (13,6 Prozent). Der Hauptgrund dafür, auf die Technologie zu verzichten, war, dass Läufer lieber „auf den eigenen Körper hören“ (68,0 Prozent). Von den 845 Läufern nutzten etwa 75 Prozent technische Unterstützung, 25 Prozent verzichten hingegen darauf.

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema