ArchivDeutsches Ärzteblatt26/1996Rover Deutschland: Deutlicher Aufwärtstrend

VARIA: Auto und Verkehr

Rover Deutschland: Deutlicher Aufwärtstrend

MS

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Als BMW im Jahre 1994 Rover übernahm, sah es bei den Briten nicht gut aus. 1996 kam dann die Trendwende: Nach sieben Jahren Flaute liefen wieder mehr als eine halbe Million Fahrzeuge vom Band, die Produktion stieg um 4,8 Prozent. Auf dem hiesigen Markt erzielte Rover einen Zuwachs von 7,1 Prozent gegenüber 1994. Auf dem deutschen Markt will Rover mit hohen Investitionen seinen Marktanteil von derzeit gerade mal 0,37 Prozent kräftig ausbauen. Noch im März ging der britische Automobilhersteller von einem "deutschen" Jahresumsatz von 500 bis 650 Millionen DM aus. Im Mai wurde dieses Zahl auf 750 Millionen DM nach oben korrigiert. Dies entspräche einer Verdopplung des deutschen Marktanteiles. Das Händlernetz soll entsprechend aufgerüstet werden: von derzeit 240 Vertriebsstandorten auf dann 450. MS
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote