ArchivDeutsches Ärzteblatt7/2019Orales Fosfomycin – Ergänzungen notwendig
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

In der Arbeit werden allgemeine Therapieempfehlungen abgegeben, hierbei auch auf orales Fosfomycin eingegangen, sowie unter anderem Herzversagen als gefährliche Nebenwirkung des Wirkstoffes aufgeführt (1). Diese Punkte sind in dieser Form zumindest missverständlich und bedürfen einer Klarstellung. In Tabelle 1 des Beitrags wird orales Fosfomycin aufgeführt. Allerdings ist die orale Darreichungsform der Substanz ausschließlich zur Therapie von unkomplizierten Harnwegsinfektionen zugelassen (2). Infektionen durch 3/4 multiresistente gramnegative Erreger (MRGN) gelten nicht als unkompliziert, dazu ist orales Fosfomycin aufgrund der schlechten Resorption mit niedrigen Gewebespiegeln zur Therapie von systemischen Infektionen ungeeignet. Im Gegensatz dazu erreicht intravenös verabreichtes Fosfomycin hohe therapeutische Spiegel und stellt gemäß der aktuellen S2k-Leitlinie der Paul-Ehrlich-Gesellschaft für Chemotherapie eine wichtige Therapieoption im Rahmen der Kombinationstherapie von 3/4 MRGN, insbesondere in der Intensivmedizin, dar (3). Allerdings wird es von den Autoren bei den Therapieempfehlungen in Tabelle 2 nicht aufgeführt. Hierdurch bleibt eine relevante Therapieoption verborgen. Missverständlich ist auch das Aufführen von Herzversagen als gefährliche Nebenwirkung der Substanz im Text. Herzversagen ist weder in der Fachinformation noch in aktuellen Reviews zur Arzneimittelsicherheit von Fosfomycin als direkte Nebenwirkung dokumentiert (4). Zusammenfassend wird von den Autoren leider nur unzureichend zwischen den unterschiedlichen Einsatzbereichen von oralem und intravenösem Fosfomycin differenziert. Ausschließlich intravenöses Fosfomycin sollte als Therapieoption für Infektionen durch 3/4 MRGN aufgeführt werden.

DOI: 10.3238/arztebl.2019.0115a

Dr. med. Klaus-Friedrich Bodmann
Klinik für internistische Intensivmedizin und klinische Infektiologie
kf.bodmann@klinikum-barnim.de

Interessenkonflikt
Der Autor erhielt Erstattung von Teilnahmegebühren für Kongresse, Reise- und Übernachtungskosten sowie Honorare für Vorträge von Basilea, Correvio, Accelerate, Infecto-Pharm, Pfizer, MSD und Abbott.

1.
Fritzenwanker M, Imirzalioglu C, Herold S, Wagenlehner FM, Zimmer KP, ChakrabortyT: Treatment options for carbapenem-resistant gram-negative infections. Dtsch Arztebl Int 2018; 115: 345–52 VOLLTEXT
2.
Fachinformation: Monuril 3000 mg Granulat. www.gelbe-liste.de/produkte/Monuril-3000-mg-Granulat_113265/fachinformation (last accessed on 2 Januar 2019).
3.
Bodmann KF, Grabein B et al.: S2k-Leitlinie der PEG, kalkulierte parenterale Initialtherapie bakterieller Erkrankungen bei Erwachsenen – Update 2018. www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/082–006.html (last accessed on 28 Januar 2019).
4.
Iarikov D, Wassel R, Farley J, Nambiar S. Adverse events associated with fosfomycin use: Review of the literature and analyses of the FDA adverse event reporting system database. Infect Dis Ther 2015; 4: 433–58 CrossRef MEDLINE PubMed Central
1.Fritzenwanker M, Imirzalioglu C, Herold S, Wagenlehner FM, Zimmer KP, ChakrabortyT: Treatment options for carbapenem-resistant gram-negative infections. Dtsch Arztebl Int 2018; 115: 345–52 VOLLTEXT
2. Fachinformation: Monuril 3000 mg Granulat. www.gelbe-liste.de/produkte/Monuril-3000-mg-Granulat_113265/fachinformation (last accessed on 2 Januar 2019).
3.Bodmann KF, Grabein B et al.: S2k-Leitlinie der PEG, kalkulierte parenterale Initialtherapie bakterieller Erkrankungen bei Erwachsenen – Update 2018. www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/082–006.html (last accessed on 28 Januar 2019).
4.Iarikov D, Wassel R, Farley J, Nambiar S. Adverse events associated with fosfomycin use: Review of the literature and analyses of the FDA adverse event reporting system database. Infect Dis Ther 2015; 4: 433–58 CrossRef MEDLINE PubMed Central

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Anzeige