ArchivDeutsches Ärzteblatt10/2019Stellungnahme der Zentralen Kommission zur Wahrung ethischer Grundsätze in der Medizin und ihren Grenzgebieten (Zentrale Ethikkommission) bei der Bundes­ärzte­kammer: „Gruppennützige Forschung mit nichteinwilligungsfähigen Personen“

BEKANNTGABEN DER HERAUSGEBER: Bundes­ärzte­kammer

Stellungnahme der Zentralen Kommission zur Wahrung ethischer Grundsätze in der Medizin und ihren Grenzgebieten (Zentrale Ethikkommission) bei der Bundes­ärzte­kammer: „Gruppennützige Forschung mit nichteinwilligungsfähigen Personen“

Dtsch Arztebl 2019; 116(10): A-496 / B-404 / C-400

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Bekanntmachungen

Die Zentrale Ethikkommission bei der Bundes­ärzte­kammer hat am 30.11.2018 die Stellungnahme „Gruppennützige Forschung mit nichteinwilligungsfähigen Personen“ verabschiedet.

Die Stellungnahme (DOI: 10.3238/Gruppennuetzige_Forschung_2018) ist abrufbar auf der Internetseite der Bundes­ärzte­kammer https://www.zentrale-ethikkommission.de/Gruppennuetzige_Forschung_2018

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema